© Hersteller

Rundblick
08/03/2013

Up 2 Date

KW 32: Jede Woche Neues aus der Welt der Technik.

von Patrick Wollner

Wissen, was kommt: Einsatzfreudig
Mit dem neuesten (kostenlosen) Betriebssystem von Ubuntu (Zulu für „Menschlichkeit“), das auf Linux-basierten Smartphones, Tablets und Desktops läuft, ergeben sich viele neue kostengünstige hybride Computerlösungen, wie z. B. Ubuntu Edge (siehe Verwandlungskünstler). Ubuntu gibt es seit 2004 und ist mittlerweile mit rund 20 Millionen Usern die meistgenutzte Linux-Distribution. Es bleibt abzuwarten, ob Produkte wie Ubuntu Edge das Betriebssystem noch populärer machen.

Gesundheitscheck
Mit „CheckLight“ hat der Sportartikelhersteller Reebok ein innovatives Gerät für Sportler entwickelt, das über mögliche Gehirnerschütterungen oder andere Kopfverletzungen Aufschluss gibt. Das kleine Gerät wird unter einer dünnen Haube getragen, die sich perfekt an den Kopf anpasst, und wacht über den Gesundheitszustand des Schädels. Jegliche Erschütterung im Kopf, wie dies z. B. bei Fußballern, Radfahrern, oder Bergsteigern möglich ist, egal ob mit oder ohne Helm, werden von CheckLight registriert. Ab einer kritischen Grenze schlägt das Gerät sofort Alarm. Ein LED-Modul auf der Rückseite bietet detaillierte Informationen.www.reebok.com
Verwandlungskünstler
Ubuntu Edge“ ist ein besonders vielversprechendes Konzept, das derzeit durch die Crowdfunding-Plattform Indiegogo finanziert wird. Es handelt sich dabei um ein Smartphone mit 4,5-Zoll-Display, Ubuntu OS (siehe Insider), einen multi-core CPU, 4GB RAM 128 GB Speicher und Dual-LTE. Das Einzigartige an dem kleinen Gerät ist, dass es direkt an ein Display per HDMI angeschlossen und nahezu überall in ein vollwertiges Desktopgerät verwandelt werden kann. Damit wird Ubuntu Edge zu einem echten Laptop-Ersatz und ist beispielsweise auf Reisen ein Hit. Informationen unter:www.indiegogo.com/projects/ubuntu-edge
Hausgeist
„Canary“ ist ein eigenständiges Wohnungs- überwachungssystem, das Wertsachen schützt, per Internet mit Ihrem Smartphone kommuniziert und nur ein Bruchteil von herkömmlichen Alarmsystemen kostet. Das Gerät verfügt über eine HD-Kamera, ein Mikrofon, einen Lautsprecher, eine Sirene, einen Bewegungssensor, einen Beschleunigungssensor sowie Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Luftqualitätssensoren. Alle Informationen werden Online gespeichert und mittels einer Smartphone-App angezeigt. Im Notfall schlagen Benachrichtigungen am Standbyscreen Ihres Smart- phones sofort Alarm. Nähere Informationen unter:www.canary.is
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.