Leben
29.07.2017

Tinder-Pärchen trifft sich nach drei Jahren im TV

Michelle und Josh haben sich über drei Jahre lang Ausreden auf Tinder geschrieben. Nun haben sie sich zum ersten Mal gesehen – und zwar live im Fernsehen.

Im Jahr 2014 hatten die beiden US-Studenten Michelle Arendas und Josh Avsec einen Match bei der Dating-App Tinder. Er schrieb ihr daraufhin eine Nachricht, sie ließ sich zwei Monate Zeit, um zu antworten. Ihre Ausrede damals lautete, ihr Akku sei leer gewesen. Er konterte schlagfertig: "Du hast dein Ladegerät aber schnell gefunden. Ich brauche dafür ungefähr fünf Monate." Sie schrieb zurück: "Ja, ich wollte sichergehen, dass es wirklich voll geladen ist. Von 0 auf 100 dauert sehr lange."

Zehn Nachrichten in drei Jahren

Nach dem ersten Chat sollte es wieder zwei Monate dauern, bis Josh erneut antwortete. Er entschuldigte sich damals mit der Ausrede, er sei in der Dusche gewesen. Über drei Jahre hinweg führten die beiden diese Art von Konversation, die immer wieder unterbrochen wurde. Insgesamt beinhaltet der Chatverlauf gerade einmal an die zehn Nachrichten. Im Juli postete Josh diesen schließlich auf Twitter, wo er über 100.000 gelikt wurde. Viele User konnten sich anscheinend mit der nicht wirklich zielführenden Kommunikation zwischen den beiden identifizieren.

Doch dann schaltete sich auch Tinder selbst ein, es sei an der Zeit, ein echtes Date zu organisieren. Dafür sollten sich die beiden Studenten innerhalb von 24 Stunden eine Stadt aussuchen, in die Tinder sie dann bringen würde. Die Wahl fiel schließlich auf Hawaii und Tinder antwortete: "Aloha! Wir schicken euch nach Maui. Aber ihr dürft nicht zwei Jahre brauchen, um eure Koffer zu packen!"

Bevor das Date wirklich stattfinden sollte, haben sich die beiden schon einmal getroffen. Und zwar live in der US-Fernsehshow "Good Morning America". Dort saßen die beiden von einer Wand getrennt im Studio und beantwortete Fragen der Moderatoren. Dann kam schließlich der Moment, an dem sich die beiden gegenüberstanden und umarmten. Das People-Magazin stellte Michelle die Frage, ob sie Josh nun regelmäßig trifft. Sie arbeitete darauf: "Wir haben drei Jahre gebraucht, um uns zehn Nachrichten zu schicken. Ich glaube, dass wir länger als 30 Minuten brauchen, um diese Frage tatsächlich beantworten zu können." Josh sieht das ganz ähnlich, merkte jedoch an, dass er bislang nichts zu bemängeln habe und alles gut sei.

Das Treffen der beiden im TV: