Leben 05.12.2011

Syrien: Anonymous hackt Regierungs-Seite

© Bild: Screenshot

Hackertruppe übernimmt Webseite des Verteidigungs-Ministeriums. Zuvor wurde US-Polizei angegriffen.

Die Hackertruppe Anonymous hat in der Nacht von Sonntag auf Montag die Webseite des syrischen Verteidigungsministeriums gehackt und übernommen. Die Angreifer hinterließen eine Botschaft an das syrische Volk und an das Militär. Dem Volk richtete Anonymous aus: "Die Welt stellt sich mit Euch gegen das brutale Regime von Bashir al Assad.... Alle Tyrannen werden stürzen." Die Hacker loben die syrischen Aufständischen für ihren "gewaltlosen" Widerstand.

An an das Militär gerichtet ist folgende Botschaft: "Ihr seid verantwortlich, das syrische Volk zu schützen und jeder, der Euch befiehlt, Frauen, Kinder und Alte zu töten, sollte wegen Landesverrats belangt werden. Kein Außenfeind könnte Syrien so viel Schaden zufügen wie Bashir al Assad es getan hat. Verteidigt Euer Land - Erhebt Euch gegen das Regime!"

Neben einem Anonymous-Logo vor der syrischen Flagge wurden auch Bilder mit Links zu Videos der Aufstände im Land angebracht. Am Montag-Morgen fanden Besucher der Verteidigungsministeriums-Webseite nur noch eine Abwesenheitsnotiz vor.

Angriff auf US-Polizei am Wochenende

Am Wochenende hatten Anonymous-Hacker bei einem Angriff auf einen Server der US-Exekutive zudem über 70 Polizei-Webseiten gehackt und 10 Gigabyte an Daten aus 300 E-Mail-Konten veröffentlicht. Das Datenpaket enthielt unter anderem Personalakten und vertrauliche Informationen, meist von ländlichen Sheriff-Stationen. Als Motiv hinter dem Angriff gaben die Hacker Solidarität für den in Großbritannien verhafteten 18-Jährigen, der ein mutmaßlicher Sprecher der verbündeten Hackertruppe LulzSec sein soll, an.

Erstellt am 05.12.2011