Leben
28.05.2017

SUPer Summer: Girlpower und Sonnenschein am Wörthersee

Girls-only hieß es beim ersten SUPer Summer am Wörthersee: Girlpower und Sonnenschein.

Es war vielleicht einer der besten Sommertage der 150 Mädchen und Frauen, die beim ersten SUPer Summer am Wörthersee mit von der Partie waren. Workshops in Yoga, Stand Up Paddeling und Selbstverteidigung standen am Programm vom blauen Himmel begleiteten Girls-only-Tag am See. Die drei bezaubernden Kursleiterinnen Pro-Stand Up Paddlerin Manca Notar, „Doktor Yoga“ Viktoria Ecker und Karate Weltmeistern Alisa Buchinger gaben ihr Wissen bei bestem Wetter und Blick auf den schönsten aller Kärntner Seen weiter.

Sun is shining... the weather is sweet

Nach der Anmeldung wurden die Mädchen und Frauen je nach Könnerstufe in drei Gruppen aufgeteilt und starteten danach gleich direkt in die Action. Beim SUPen ging es nach einer kurzen Einschulung an Land direkt ab ins Wasser um die Theorie in die Praxis umzusetzen. Dass Meister scheinbar doch vom Himmel fallen können, bewiesen die Girls gleich nach den ersten Paddelschlägen. Ihre Runden am See ziehend war Konzentration und Gleichgewicht gefragt um nicht gleich direkt einen ungewollten Sprung in den schon 19 Grad warmen See zu machen. Nach dem Motto „Manca knows best!“ unterwies der slowenische SUP-Pro die Mädchen und Frauen am Wasser weiter in die wichtigsten Manöver des Sports – dass das Umdrehen mit einem drei Meter langen Board gar nicht so einfach ist wie es scheint oder dass so ein „bisschen“ paddeln nicht nur in die Arme geht sondern ein komplettes Ganzkörper-Workout ist, waren nur zwei der „Aha-Effekte“ des Tages.

Namaste am Wörthersee

Keine Geringere als „Doktor Yoga“ Viktoria Ecker zeigte den fleißigen Yogis wie man an einem Sommer-Tag wie diesem der Sonne mit anständigen Grüßen Tribut zollt. Die Mädchen und Frauen hatten an den Asanas sichtlich Spaß und genossen dabei die Sicht vom Sonnendeck im ersten Stock des Hotel Lakes. Das abschließende „Savasana“ sorgte für eine verdiente Ruhepause an diesem sehr aktiven Tag.

Girlpower beim Karate

Die gepolsterte Matte im Selbstverteidigungs-Kurs von Alisa Buchinger wurde von jeder Teilnehmerin mindestens einmal ganz genau in Augenschein genommen – war es doch Teil des Kursus „Vollkontakt“ zu machen! Der gemeinsame „Urschrei“ zu Anfang des Kurses half ungemein die verborgenen Kräfte und das Selbstbewusstsein zu aktivieren, welche für die folgenden Partnerübungen sehr wichtig waren. Geschwitzt haben die Kämpferinnen mit Fug und Recht, denn Alisa verlangte von ihren Karatekas einiges ab.

Ihrer eigenen Kräfte bewusst gingen die Girls in die große SUP-Challenge bei der man ein Naish-Board, ein Wochenende am Wörthersee und Electric Love Festivalpässe gewinnen konnte. Die Mädchen und Frauen mobilisierten im Massenstartrennen noch einmal ihre letzten Kräfte und fighteten mit allem an diesem Tag Gelernten. Beim anschließenden Sundowner mit BBQ am See konnten die Ladies gemütlich den Tag noch einmal Revue passieren lassen und neue Freundschaften feiern.