Start-up druckt Tweets auf Klopapier

Shitter
Foto: Screenshot

Das Unternehmen "Collectors Edition" wolle so Geld mit Twitter ohne den Einsatz von Werbung verdienen.

Das Unternehmen "Shitter" macht aus Twitter-Streams vier Rollen Klopapier. Der Slogan des Unternehmens lautet: "Social Media war noch nie so wegwerfbar". Die vier Rollen Klopapier mit den gedruckten Tweets werden über Shitter um 35 US-Dollar (26 Euro) verkauft. Dazu kommen noch Steuern (umgerechnet 2,20 Euro) und Versand. Das Unternehmen versendet auch nach Österreich, die Versandkosten betragen dabei umgerechnet rund 18 Euro.

Geld ohne Werbung

Die Seite wurde von vier Entwicklern aus New York und Sydney aufgebaut. Sie nennen ihr Unternehmen "Collector`s Edition" und wollen auch in Zukunft mehr derartige Projekte entwickeln. Gründer David Gillespie zeigt sich gegenüber VentureBeat zufrieden mit dem eigenen Produkt: „Wir sind glücklich, dass wir eine Möglichkeit gefunden haben, aus Twitter Geld zu machen, ohne Werbung einzusetzen."

Weiterführende Links

(futurezone) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?