Smartphone mit flexiblem OLED noch 2012

Samsung Galaxy Skin Smartphone-Konzept mit biegbarem AMOLED-Display.
Foto: Samsung

Samsung soll in diesem Jahr das acht Millimeter dünne Galaxy Skin mit flexiblem Display veröffentlichen.

Samsung wird noch dieses Jahr ein Smartphone mit flexiblem OLED-Display auf den Markt bringen. Das "Galaxy Skin" wäre damit das erste Smartphone, das auf diese Technik setzt. Das Konzept des Smartphones wurde bereits vergangenes Jahr auf der CES in Las Vegas vorgestellt und soll über ein vier Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln verfügen. Als Betriebssystem soll Android zum Einsatz kommen, wobei hier noch nicht feststeht, ob es die aktuelle Version Ice Cream Sandwich oder dessen Nachfolger Jelly Bean wird.

Vorher kommt Galaxy S III

Samsung Galaxy Skin Smartphone-Konzept mit biegbarem AMOLED-Display. Foto: Samsung

Beeindruckend angesichts seiner nur acht Millimeter dünnen Bauweise könnte vor allem die Ausstattung sein. Denn neben einem 1,2 GHz Prozessor sollen 1 GB RAM sowie eine Kamera mit acht Megapixel Auflösung verbaut werden. Das Galaxy Skin soll verschiedenen Meldungen zufolge offiziell im vierten Quartal vorgestellt und kurz danach veröffentlicht werden. Davor könnte aber bereits das neue Flaggschiff der Galaxy-Serie, das Galaxy S III auf den Markt kommen. Das soll schon im April mit einem Quadcore-Prozessor und einem Full-HD-Display mit 4,8 Zoll Bildschirmdiagonale dem iPhone Konkurrenz machen.

In einigen Videos auf YouTube kann das flexible Display des Galaxy Skin bereits in Aktion betrachtet werden. Eindrucksvoll ist dabei neben seiner Biegsamkeit auch die Robustheit im Vergleich zu anderen Displays.

(futurezone) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?