Leben 05.12.2011

Sicherheitslücke bei UPC WLAN-Routern

© Bild: Thomson

Thomson-Router für Internet-TV-Kombi-Kunden sendet verstecktes Signal, das Angreifer nutzen können.

Die Sicherheitsfirma sba-research hat ein massives Problem bei WLAN-Routern von UPC entdeckt. Betroffen sind UPC-Kunden, die ein Kombipaket aus TV und Internet beziehen und dabei die WLAN-Router Thomson TWG850-4U oder TWG870U verwenden. Die Geräte senden neben dem in der Liste der verfügbaren Netzwerke sichtbaren Signal noch ein zweites, verstecktes aus. Dieses unsichtbare Netzwerk trägt eine standardisierte SSID-Kennzeichnung und einen standardisierten Schlüssel. Beides kann man im Internet finden und als Eindringling ausnutzen, um eine Internetverbindung herzustellen oder die Router-Konfiguration zu ändern.

Um das Problem zu lösen, kann man derzeit nur den Router ausschalten. sba-research hat UPC darüber bereits vor zwei Wochen informiert. Wie UPC nun auf die Sicherheitslücken-Warnung reagiert und weitere Details lesen Sie auf futurezone.at (Link unten).

Erstellt am 05.12.2011