Leben
14.04.2017

"Dick oder schwanger": TV-Sender streicht Spiel nach Sexismus-Kritik

Die Show im niederländischen TV, bei der männliche Kandidaten raten mussten, ob Frauen schwanger oder dick sind, wurde von vielen als "sexistisch" und "erniedrigend" bezeichnet.

Nach heftigen Zuschauerprotesten hat ein niederländischer TV-Sender das als sexistisch eingestufte Spiel "Dick oder schwanger" aus dem Programm genommen. Der Sender bedauerte am Donnerstag, dass Menschen gekränkt worden seien.

"Dick oder schwanger"

Das Spiel war Teil der TV-Show "Nimm' deine Badesachen mit", etwa 300.000 Zuschauer verfolgten die Erstausstrahlung auf dem öffentlich-rechtlichen Sender NPO3. Dabei mussten vier Männer eine Frau auf einem drehenden Plateau begutachten und raten, ob sie schwanger oder dick war. Bei einer anderen Frau sollten sie feststellen, ob ihre Brüste echt oder falsch waren.

Hunderte von Zuschauern hatten nach der Ausstrahlung auf sozialen Netzwerken wütend reagiert:

https://twitter.com/TosotoOn/status/852847474490441731
bitch on heels (@TosotoOn
https://twitter.com/42Farbstifte/status/852786446612152322
Schusseltier (@42Farbstifte
Spiel gegen Vorurteile

Mit der Rubrik sollten eigentlich Vorurteile angegangen und entlarvt werden, erklärte der Sender am Donnerstag auf seiner Website - "aber wir stellen fest, dass die Weise, wie das getan wurde, Menschen gekränkt hat." Dies sei nie die Intention gewesen und "das bedauern wir." In der Sendung mussten die Kandidaten auch raten, ob ein Mann Bauarbeiter oder Pole war und ein anderer Deutscher oder Niederländer.

Die bereits aufgezeichnete zweite Folge der TV-Show soll nun am kommenden Sonntag ohne die umstrittene Rubrik ausgestrahlt werden.