Neueste wissenschaftliche Erkenntisse verständlich erklärt, dafür ist ein Markt vorhanden

© REUTERS/RALPH ORLOWSKI

Wissenschaftsbuch des Jahres
01/07/2015

Leser stimmen über 20 Bücher ab

20 Sachbücher haben es in die engere Auswahl geschafft, Leser stimmen in vier Kategorien ab.

von Martin Burger

Wer nichts weiß, muss alles glauben. Diesen Aphorismus verdanken wir Marie von Ebner-Eschenbach. Immer mehr Menschen, so scheint’s, leben nach diesem 1893 formulierten und von den "Science Busters" popularisierten Gedanken und suchen aktiv nach verständlich geschriebenen Sachbüchern. Das wissenschaftliche und hier vor allem das populärwissenschaftliche Buch steht heute genauso auf Bestseller-Listen wie andere literarische Genres auch.

Das ist der Hintergrund vor dem die 8. Publikumswahl für das beste Wissenschaftsbuch des Jahres abläuft. 20 Bücher nationaler und internationaler Autoren stehen zur Wahl, die vom Wissenschaftsministerium, dem Magazin "Buchkultur" und der österreichischen Buchbranche durchgeführt wird.

"Sachbücher sind ein spannender und breitenwirksamer Einstieg in die Welt der Wissenschaft. Die Autoren geben nicht nur einen Überblick über aktuelle Forschungsfragen, sondern leisten auch einen Beitrag für den Dialog mit der Gesellschaft. Das Publikumsvoting ist daher auch eine Anerkennung der kommunikativen Fähigkeiten der Wissenschaftler", sagt Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner. 24.000 Leser beteiligten sich an der Wahl im Vorjahr.

Abgestimmt wird in vier Kategorien. Eine Fachjury hat für den Bereich "Naturwissenschaft/Technik" , u.a., Randall Munroes "What if?" nominiert. Munroe stellt, scheinbar, unbedarfte bis absurde Fragen, wie diese: "Wann (wenn überhaupt) wird Facebook mehr Profile von Toten als von Lebenden enthalten?" Die gründlich recherchierten Antworten können sie im bei Albrecht Knaus erschienenen Werk nachlesen (Preis:15,50 Euro).

Als "Junior Wissensbuch" des Jahres nominiert ist beispielsweise "Klär mich auf". Erwachsenen, die vielleicht selbst nicht aufgeklärt wurden, wird verdeutlicht, was Kinder im Volksschulalter wirklich über Sex wissen möchten. Es ist ein 208 Seiten dickes Buch, gespickt mit Cartoons (Klett, 15,40 Euro). Die übrigen Kategorien sind: Medizin/Biologie (im Bild: "Und sie fliegt doch. Eine kurze Geschichte der Hummel", Hanser, 20,50 Euro) und Geistes-/Sozial-/Kulturwissenschaft (links: "Die Geschichte der Welt in zwölf Karten", Bertelsmann, 41,20 Euro).

Wahl Bis 12.Jänner können Sie unterhttp://www.wissenschaftsbuch.atabstimmen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.