Leben 06.04.2012

Projektor-Kamera hält Bild im Rahmen

Japanische Forscher entwickeln Kamera, die Motiv-Verfolgung mit projiziertem Rahmen vereinfacht.

Eine Erfindung aus Japan könnte das Fotografieren zukünftig wesentlich beschleunigen. Forscher der Universität Osaka haben ClippingLight entworfen, ein System, das den herkömmlichen Sucher ersetzt. Mit ClippingLight überprüft man nicht mehr am Kamera-Display, ob sich ein Objekt im Rahmen befindet. Der Rahmen wird stattdessen direkt auf das Objekt projiziert.

Bei ClippingLight kommt eine Kamera mit integriertem Projektor zum Einsatz, wie es sie seit einiger Zeit (etwa mit der Nikon Coolpix S1000pj) am Markt gibt. Der Projektor zeichnet den Bild-Rahmen in die Umgebung. Zusätzlich kann mit einer einfachen Kamera-Neigung gezoomt werden.

Leichtes Zoomen und Verfolgen

Wie Diginfo in einem Video von der interaction 2012 Konferenz in Dublin zeigt, genügt eine Drehung der Kamera im Uhrzeigersinn, um den Rahmen zu verkleinern und den darin befindlichen Bereich heranzuzoomen. Dies soll etwa beim Scannen von QR-Codes aus größerer Distanz helfen. Der projizierte Rahmen macht wiederum das Verfolgen von Motiven zum Kinderspiel.

Ob aus dem vielversprechenden Konzept von ClippingLight tatsächlich Produkte hervorgehen, wird sich allerdings erst zeigen.

( futurezone ) Erstellt am 06.04.2012