Vor der maltesischen Küste gelang der spektakuläre Fund

© REUTERS/DARRIN ZAMMIT LUPI

Malta
08/25/2014

Phönizisches Schiffswrack entdeckt

Taucher fanden uraltes Schiffswrack vor Malta, wahrscheinlich um 700 vor Christus gebaut.

Taucher haben vor Malta eines der ältesten je im Mittelmeer gefundenen Schiffswracks entdeckt. Es handle sich um ein ursprünglich etwa 15 Meter langes phönizisches Boot, das rund 700 Jahre vor Christus gebaut worden sei, teilte Kulturminister Owen Bonnici am Montag mit. Das Schiff sei rund 1,6 Kilometer vor der Küste Maltas in 120 Metern Tiefe gefunden worden. Die Taucher stießen nach Medienberichten auch auf rund 50 Amphoren und 20 Mühlsteine, die zur Ladung gehört haben sollen. Teile davon seien zu genaueren Untersuchungen geborgen worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.