Der bizarre Handshake zwischen Trump und Thiel.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Drew Angerer

Mit Peter Thiel
12/15/2016

Donald Trump und der peinliche Handschlag

Bilder eines verpatzten Handschlags zwischen Donald Trump und Peter Thiel amüsieren derzeit die Netz-Gemeinde.

Am Mittwoch traf der designierte US-Präsident im Trump Tower in New York die Vorstände einiger Tech-Konzerne (kurier.at berichtete). Kameras waren nur in den ersten Minuten des Meetings erlaubt, danach ging es hinter verschlossenen Türen weiter. Dies reichte jedoch aus, um eine weitere kuriose Aufnahme des Immobilienmilliardärs in Umlauf zu bringen. Trump ist eben stets ein Garant für einen guten Schnappschuss.

Organisiert wurde das Treffen von Peter Thiel, einem deutschstämmigen Investor, der Trump als einer der wenigen Akteure der Technologieszene bereits im Wahlkampf unterstützte. Thiel saß direkt links von Trump und wurde gleich zu Beginn des Treffens mit Lob bedacht. Trump bedankte sich bei ihm und nannte ihn "einen sehr besonderen Kerl". Dabei schüttelte Trump dem Investor auf bizarre Weise die Hand.

Fotos und Videos, welche den Handshake zeigen, gehen nun um die Welt.

Ebenfalls im Mittelpunkt der virtuellen Aufmerksamkeit: Mike Pence, der die Geste der beiden verwirrt beobachtet.

Auf Twitter wird dem künftigen Vize-Präsidenten der Vereinigten Staaten unter anderem auch unterstellt, dass er von der Interaktion zwischen den zwei Männern angeekelt ist. Pence geriet 2015 in die Kritik, als er ein Gesetz unterzeichnete, mit dem Ladenbesitzer mit Verweis auf ihren Glauben Dienstleistungen an Homosexuelle verweigern können. Seither wird dem konservativen Politiker Homophobie unterstellt. Er selbst bestreitet dies jedoch.