Paris: Hologramm bittet zum Boarding

Foto: ap

Am Flughafen Orly sollen Menschen-Hologramme Passagiere besser als Displays über offene Gates informieren.

Seit einem Monat testet der Pariser Flughafen Orly holografisches Boarding-Personal. In der Halle 40 erscheinen menschliche Projektionen und bitten Passiere, sich zu ihrem Gate zu begeben. "Bonjour! I invite you to go to your boarding gate. Paris Airports wishes you a bon voyage," spricht dann eine von drei verschiedenen menschlichen Figuren, die per Rückprojektion auf einer Plexiglasscheibe mit humaner Silhouette abgebildet werden.

Die Hologramm-"Boarding Agents" wurden im Zuge der Modernisierung der Halle 40 installiert. Der Terminal fertigt bis zu 40 Flüge pro Tag in den Süden Frankreichs und Korsika ab. Der Flughafen Orly hofft darauf, dass das holografische Personal einen besseren Blickfang als traditionelle Boarding-Displays darstellt. Abgesehen davon ist das holografische Personal immer freundlich, benötigt keine Pausen und streikt niemals.

Bei der Interaktion mit den Passagieren zeigen sich allerdings die Grenzen der Hologramm-Technik. Werden die Hologramme etwa von Kindern angesprochen, reagieren sie kaum, berichtet Press Association. Im schlimmsten Fall fühlen sich Passanten von den Hologrammen eher irritiert. Ein Pilot meint etwa: "Ich finde die Art, wie einem seine Augen zu folgen scheinen, unheimlich."

(KURIER.at / dav) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?