Neues Amazon-Tablet als iPad-Konkurrenz

Foto: rts, Amazon

Amazons neues "Kindle"-Tablet angeblich ab November am Markt. Amazon-Webseite soll erneuert werden.


Im November könnte sich, nachdem bereits HP am Tablet-Marktführer gescheitert ist, ein neuer Konkurrent für Apple und sein iPad anbieten. Amazon, bis dato vorwiegend für bequemes Onlineshopping bekannt, wird ein neues "Kindle"-Tablet auf den Markt bringen.

Wie schon bei den E-Book-Readern von Amazon sollen auch beim Tablet eine 3G- und WLAN-Verbindung möglich sein. Bedient wird das Gerät über einen 7-Zoll-Touchscreen. Es lässt sich über USB 2.0 an den Computer anschließen, einen Slot für Speicherkarten wird es laut dem US-Fachblog TechCrunch wie auch eine Kamera nicht geben. Im Tablet arbeitet ein Dual-Core-Prozessor.

Betrieben wird das neue "Kindle"-Tablet mit Googles Android. Jedoch nutzt Amazon hierfür eine ältere Version des ohnehin nicht mehr aktuellen Android 2.2. Während die Amazon-eigenen Angebote geschlossen auf dem Tablet vertreten sind, fehlen sämtliche Google-Apps sowie der Android Market. E-Books lassen sich über die Kindle-App konsumieren, Musik über den Amazon Cloud Player, Filme mit Instant Video. Da das Gerät auf das Abspielen von Daten aus dem Internet spezialisiert sei, verfügt es lediglich über 6 GB Speicher.

Zwei Eigenschaften werden das "Kindle"-Tablet deutlich vom iPad unterscheiden. Zum einen wird das Amazon-Produkt wesentlich leichter und damit auch einfacher zu handhaben sein als der Apple-Konkurrent. Zum anderen unterbietet das "Kindle"-Tablet das iPad klar im Preis: die 7-Zoll-Variante soll in den USA umgerechnet 179 Euro kosten. Zum Vergleich: Apples günstigste iPad 2-Version ist in den USA momentan für etwa 345 Euro zu haben. In Österreich kostet das günstigste iPad 2-Modell 479 Euro.

Amazon.com erfährt Relaunch

Wie das Wall Street Journal berichtet, vereinfacht Amazon gerade seinen Internetauftritt. Neben einer übersichtlicheren Startseite mit weniger Links soll auch der Verkauf von Apps, E-Books, MP3's und Spielen durch die Verbesserungen angekurbelt werden. Laut TechCrunch sei dieser geplante Relaunch ein Indiz für das baldige Erscheinen der beiden hauseigenen Tablets.

Geplant ist außerdem eine 10-Zoll-Variante mit Quad-Core-Prozessor. Diese wird aber abhängig vom Erfolg der 7 Zoll-Tablets auf den Markt kommen.

(KURIER.at) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?