Leben
10.04.2017

Britischer DJ will "höchste Party der Welt" geben

DJ Paul Oakenfold plant ein Set am Basiscamp des Mount Everest.

Der britische Star-DJ Paul Oakenfold will die "höchste Party der Welt" feiern. Der 53-Jährige erreichte am Montag das Basiscamp am Mount Everest in Nepal, wo er am Dienstag ein Set spielen will - auf 5.380 Metern Höhe. "Wir sind jetzt hier, um Soundchecks zu machen", erläuterte Oakenfold am Telefon.

Er freue sich auf die Show. "Alle hier sind wirklich aufgeregt." Der DJ, der in seiner drei Jahrzehnte umfassenden Karriere schon mit Madonna und U2 zusammenarbeitete, hatte bisher keinerlei Trecking-Erfahrung. Er bereitete sich vier Monate lang zwischen nächtlichen Gigs vor, bevor er zu dem zehntägigen Marsch zum Mount Everest aufbrach. Begleitet wurde Oakenfold von einem Team aus Yaks und Trägern, die seine Audioausrüstung schleppten.

Bewusstsein für Klimaerwärmung

Der Auftritt am Mount Everest ist der erste in einer Serie von Konzerten, mit denen der DJ auf die Folgen der Klimaerwärmung aufmerksam und für Hilfsorganisationen Spenden sammeln will. In Nepal will Oakenfold Hilfsgelder für die Überlebenden des Erdbebens von 2015 sammeln, bei dem fast 9.000 Menschen ums Leben kamen und tausende weitere ihr Obdach verloren.

Doch die Aktion findet nicht nur Zustimmung: Kritiker bemängeln, der DJ werde Frieden und Ruhe im Himalaya stören.