Leben
05.12.2011

Monopoly für Foursquare

Neues Spiel-Konzept "Foursquaropoly" im Entwicklungs-Stadium, könnte Realität bald zum Spielfeld machen.

Amerikanische Studenten entwickelten ein Konzept für eine Applikation, die Foursquare um Monopoly-ähnliche Features erweitert: Foursquaropoly. Wird die Idee für Foursquaropoly Wirklichkeit, könnte bald der virtuelle Kampf um die eigene Stadt losgehen.

Echte Gebäude virtuell kaufen

Wo bis jetzt Check-Ins Punkte und Mayorships brachten, könnte bald noch Spielgeld die Beliebtheit von Foursquare steigern. Jeder User startet wie bei Monopoly mit gleich viel Geld, dann können Gebäude, bei denen man vorbeikommt, gekauft werden. User, die im eigenen Gebäude einchecken, werden zur Kasse gebeten. Noch ist die App in Entwicklung und Investoren werden gesucht, das Video zum vielversprechenden Konzept gibt es aber bereits zu sehen.

Auf Foursquare, einer Applikation für mobile Endgeräte, kann man seinen Freunden dank GPS-Tracking sagen, wo man gerade ist. Das nennt sich einchecken und die User bekommen Punkte dafür. Das Service entwickelte sich in den letzten Jahren vom kleinen Web 2.0 Start-Up zum populären Check-In-Service mit rund 10 Millionen Usern.