© REUTERS

freizeit Leben, Liebe & Sex
09/11/2012

Microsoft: Eigene Shops für Surface-Tablet

In den USA sollen pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in zahlreichen Großstädten Microsoft-Shops eröffnet werden, die unter anderem das Tablet Surface verkaufen sollen. Dieses soll nur in diesen Läden sowie in Online-Shops verfügbar sein.

Der US-Technologieriese Microsoft will zum Verkaufsstart seines neuen Tablet-Computers Surface kurzzeitig mehr als 30 zusätzliche Microsoft-Läden eröffnen. Das Unternehmen kündigte am Montag an, zusätzliche Geschäfte in Großstädten in den USA und in Kanada aufzumachen, darunter New York, San Francisco, Vancouver und Toronto. Die sogenannten „Pop-up-Shops" bestehen nur eine sehr kurze Zeit und werden in den USA oft im Weihnachtsgeschäft eröffnet - oder eben, wenn ein Unternehmen ein neues Produkt auf den Markt bringt.

Kein Vertrieb über Elektronikkette
Microsoft will mit seinem neuen Tablet-Computer Surface dem Marktführer Apple Konkurrenz machen. Am 26. Oktober soll Surface in den USA in die Läden kommen. Microsoft will das Gerät nur online und in eigenen Geschäften verkaufen. Die Schutzhülle des Geräts fungiert als vollwertige Tastatur und kann den Tablet-PC mit seinem eingebauten Ständer in eine Art Laptop verwandeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.