Leben
23.06.2017

Marco Rubio, Ivanka & die verpatzte Umarmung

Am Dienstag trafen Marco Rubio und Ivanka Trump in Washington, D.C. aufeinander. Die Begrüßungsgeste der beiden sorgte im Netz für Diskussionen.

Eigentlich wollten Ivanka Trump, Tochter von US-Präsident Donald Trump und auch dessen Beraterin, und Marco Rubio, Senator für Florida, am Mittwoch im Kapitol über gesetzliche Regelungen zur Karenz sprechen. Taten sie auch. Und trotzdem standen nach dem Treffen nicht die inhaltlichen Aspekte im Vordergrund. Zumindest nicht auf Twitter.

"Peinlich"

Dort machte man sich nach dem offiziellen Termin über ein Bild lustig, welches zu Beginn des Treffens geschossen wurde. Es zeigt, wie Marco Rubio Ivanka Trump offenbar zu umarmen versucht. Doch es bleibt beim Versuch. In Summe wirkt die Geste etwas verpatzt.

Auf Twitter wurde die Userschaft nicht müde das zu betonen:

"Sie hatte gehofft, auf den kanadischen Premierminister Justin Trudeau zu treffen", vermutete eine Userin. "Es sieht aus, als ob Rubio eine Schaufenstergruppe angreift", schrieb ein anderer User. Viele bezeichneten das Bild als "peinlich", "unbeholfen" oder schlicht als "unglücklich".

Rubio in Fahrt

Rubio nahm das virtuelle Gelächter gelassen, ließ sich einen Kommentar via Twitter aber nicht nehmen: "Nach dem Treffen mit Ivanka Trump ging es bei Twitter nur um die angeblich gescheiterte Umarmung. Ich untersuche den Vorfall und werde bald antworten", zwitscherte er.

Kurze Zeit später schoss er tatsächlich ein "Ergebnis der Untersuchung" nach: "Wir glauben, dass wir unsere eigenen Fotobeweise haben, die uns mehr großartige Details über den Vorfall erzählen werden." Er forderte Zeugen des Vorfalls auf sich mit Bildmaterial an den Ermittlungen zu beteiligen. "Wenn Sie zwischen 11:20 Uhr und 11:25 Uhr an dem Eingang gefilmt haben, brauchen wir ihre Unterstützung bei der Untersuchung."

Doch damit nicht genug. Rubio geriet dann richtig in Fahrt. Nicht einmal eine Stude später teilte er ein Foto, das seiner Meinung nach Klarheit brachte: "Basierend auf der Überprüfung der Beweise und meiner eigenen Erinnerung, komme ich zu dem Schluss, dass keine Umarmung versucht wurde. Die Presse liegt falsch."

Und auch Ivanka Trump hatte noch etwas zu der Sache zu sagen: "Anyonyme Quellen sagen, dass Rubio die fehlgeschlagene Umarmung geplant habe. Ich kommentiere das nicht." Und: "Fake News! Marco ist ein exzellenter Umarmer."