Leben
14.12.2017

Mann erkennt sich auf Kinderfotos von Verlobter

Die beiden bemerkten den Zufall erst kürzlich beim Betrachten alter Kinderfotos.

Die Liebesgeschichte von Verona Koliqi und Mirand Buzaku zeigt eindrücklich, dass an dem Spruch "Man sieht sich immer zweimal im Leben" tatsächlich etwas dran sein dürfte. Die beiden haben sich erst kürzlich verlobt und machten beim Durchsehen von alten Kinderfotos eine bemerkenswerte Entdeckung. Auf einem Foto, das Verona Koliqi im Familienurlaub zeigt, ist zu sehen, wie ihr heutiger Verlobter als junger Bub auf der Luftmatratze hinter ihr vorbei schwimmt.

Zur selben Zeit am selben Ort

Das Foto wurde an einem Strand in Montenegro aufgenommen. Zuerst dachte das Paar, dass es sich bei dem Buben nicht wirklich um Mirand handeln könnte, doch seine Familie bestätigte, dass sie sich damals zur selben Zeit am selben Ort wie Veronas Familie befunden hat. Der Weg des Paares kreuzte sich erst im Jahr 2016 erneut im Kosovo, ein Jahr später haben sie sich schließlich verlobt.

Verona postete das alte Bild auf Instagram und stellte daneben das neue Bild von der Verlobung des Paares. In der Bildbeschreibung heißt es: "Eines Tages habe ich mir das alte Strandfoto angesehen, das vor etwa zehn Jahren aufgenommen wurde und zeigte meinem heutigen Verlobten das Foto, damit wir etwas zum Lachen haben und in Erinnerungen schwelgen können. Er bemerkte das Kind auf dem Foto, welches dasselbe Shirt, dieselbe Hose und dieselbe Luftmatratze wie er hatte. Wir analysierten das Bild weiter und sprachen uns mit Familienmitgliedern ab und kamen zu der Erkenntnis, dass er es war, der mein Familienfoto gephotobombed hatte."