Leben
14.02.2018

Mädchen findet Giftschlange in Schultasche

Schocksekunde für ein Schulkind in der Mittagspause: In ihrem Rucksack war eine Schlange. Die Rotbäuchige Schwarzotter hätte jederzeit zubeißen können, sagt eine Expertin.

Riesenschreck für ein Mädchen im Volksschulalter in der Augusta State School in Australien, südwestlich von Brisbane: Als sie sich in der Mittagspause etwas zu essen nehmen wollte, fand sie eine Schlange in ihrer Schultasche. Bei dieser handelt es sich um eine Rotbäuchige Schwarzotter, eine giftige Art, die vor allem in australischen Feuchtgebieten vorkommt.

Das Mädchen bemerkte die Schlange erst, als sie sich bereits um ihre Hand schlängelte. Dank der Hilfe einer Lehrerin konnte die Schlange in der Schultasche eingesperrt werden. Das Gift der Schlange enthält sogenannte Neurotoxine und kann bei Menschen zu schwerer Übelkeit führen. Bisher ist aber noch kein Todesfall in Australien bekannt, auch weil die Art als beißfaul gilt. Dem Mädchen ist nichts passiert. Die Schlange wurde von der Schlangenexpertin Lana Field von den "Snakecatchers Brisbane" ("Brisbane Schlangenfänger") abgeholt. Diese meinte anschließend, dass die Schlange jede Gelegenheit gehabt hätte, das Mädchen zu beißen. Allerdings hat sie es zum Glück bevorzugt, sich zu verstecken.

Harry-Potter-Ironie

In den Harry-Potter-Romanen ist ausgerechnet diese Schlange das Maskottchen von Slytherin, jenem Haus der Schule Hogwarts, in dem die "Bösen" wohnen. Wie die australische Zeitung News Mail schreibt, sei es eine Ironie, dass die Schlange aber ausgerechnet in einer Gryffendor-Tasche - der Name des Hauses, in dem die Mutigen wohnen - Schutz gefunden hatte. Die Bewohner der beiden Häuser sind nämlich bitterste Feinde.

Es ist nicht verwunderlich, dass die Schlange in der Nähe der Schule war. Laut Expertin Field hält sich die Art gerne bei Felsstützmauern und in der Nähe von Wasser auf. Auf dem Schulareal gibt es beides.

In Österreich unwahrscheinlich

Ein ähnlicher Vorfall ist in Österreich eher unwahrscheinlich. Zwar gibt es auch bei uns Giftschlangen, darunter auch die Kreuzotter. Allerdings sind diese sehr schüchtern und flüchten sofort, wenn sie Menschen wahrnehmen.