Leben
30.03.2012

LG kündigt flexibles E-Paper an

Bereits nächsten Monat soll das nur 0,7 mm dünne 6-Zoll-Display auf den europäischen Markt kommen.

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG hat eine Technologie angekündigt, die den E-Book-Markt "revolutionieren" soll. Das flexible E-Paper ist ein extrem dünnes Display, das in Graustufen Bild und Text mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln (XGA) darstellen kann. Die Größe des Displays soll 6 Zoll betragen, wodurch die Pixeldichte mit knapp 213 PPI (Pixel per inch) im Bereich moderner Display liegen dürfte. Das Display selbst soll 0,7 mm dünn sein, wodurch das gesamte Display lediglich 14 Gramm wiegen würde - das entspricht dem Gewicht von knapp drei A4-Blättern.

 

Zeitungsersatz

Doch das Display soll trotz seiner geringen Maße auch robust sein, wie LG mit einem Fall aus 1,5 Metern Höhe sowie einem Schlag mit einem Gummihammer bewies. Die Flexibilität ist groß: bis zu 40 Grad kann das Display gebogen werden, wobei das auch nicht an die Biegsamkeit des flexiblen AMOLED-Displays des Samsung Galaxy Skin heranreicht. Durch das dünne Display könnte das klassische Lesegefühl von Zeitungen oder Zeitschriften erhalten bleiben. Die Massenfertigung soll laut einigen Nachrichtenseiten bereits begonnen haben. LG selbst spricht in einer Presseaussendung von "ersten Produkten" nächsten Monat.