Leben 09.01.2012

Lenovo: Erster Fernseher mit Android 4.0

Erstes TV-Gerät des Herstellers kommt mit Touch-Fernbedienung, Kamera und Sprach-Erkennung.

Lenovo feiert seinen Einstand im TV-Geschäft mit einer doppelten Premiere. Das erste Fernsehgerät des Herstellers, das unter dem Namen K91 in den Handel kommt, ist gleichzeitig auch der erste Fernseher, der auf das aktuelle Android-Betriebssystem Ice Cream Sandwich setzt. Die Spezifikationen sickerten auf der CES durch.

Das 3D-fähige LED-TV-Gerät wird in den Größen 42 und 50 Zoll in den Handel kommen. Nach dem Launch in China will Lenovo den K91 Smart TV auch in anderen Ländern auf den Markt bringen. Im Inneren ist ein Snapdragon-Prozessor mit 1,5 Ghz sowie 1 GB RAM und 8 GB Speicher verbaut. Als Anschlüsse stehen ein SD-Karten-Slot, WLAN, LAN sowie USB 2.0 und natürlich HDMI zur Verfügung.

Beim Betriebssystem soll es sich aber nicht um GoogleTV handeln, sondern um eine Implementierung von Ice Cream Sandwich. Lenovo wird einen eigenen App Store anbinden, ob der Android Store auch direkt vom Gerät aus aufgerufen werden kann, ist noch unklar. Ersten Berichten von der CES zufolge soll die Fernbedienung einen Touchscreen aufweisen. Neben Gesichtserkennung über die im Fernseher integrierte Kamera – vermutlich als Kindersicherung und für Videochat-Anwendungen gedacht – soll beim Fernseher auch Spracherkennung zum Einsatz kommen, mit dem sich das Gerät leichter bedienen lässt.

( futurezone ) Erstellt am 09.01.2012