© Zagler

Musical
07/21/2013

Zwischen Haferschleim und Gänsebraten

Mehr als drei Dutzend Kinder und Jugendliche spielen, singen und tanzen - mit einigen Profis - "Oliver Twist" demnächst im MuTh (MUsikTHeater), dem Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

von Heinz Wagner

Mehr als drei Dutzend Kinder und Jugendliche und eine Handvoll Profis bevölkern gegen Ende November die Bühne des MuTh (MUsikTHeaters) am Wiener Augartenspitz - in einem Gastspiel von "teatro". Dem Programm dieser Gruppe folgend geben sie wieder ein klassisches Stück mit sozialem Inhalt in Musical-Gewand. „Oliver Twist“ nach Charles Dickens‘ berühmten Roman zeigt die Welt armer, ausgegrenzter Kinder und im Gegensatz dazu auch ein paar Schlaglichter auf die Parallelwelt der Reichen.
Wässriger Haferschleim für die Waisenkinder. Als sie sich aufraffen und dank des Hungers und des doch mutigeren Oliver Twist aufraffen und um noch ein bisschen vom Haferschleim bitten, werden sie zusammengesch... gleichzeitig lädt aber Frau Peitsche, eine der Waisenheim-Aufseherinnen, den Herrn Inspektor aber zum knusprigen Gänsebraten ein.

Fulminanter Auftakt

Gleich zu Beginn ein fulminanter kurzer Sologesang der erst elfjährigen der elfjährigen Rebecca Rosenthaler als Waisenmädchen Ida. Für sie ist’s die zwiete teatro-Produktion, ihre Premiere feierte sie im Vorjkahr als Wolf und Affe im „Dschungelbuch“. Gemeinsam mit ihren Mit-Waisen Isabella Krall, Helene Mühlbacher, Selina Gerstmayer und Carina Tandari stellte sie sich kurz vor ihrem Auftritt dem Kinder-KURIER für ein kurzes Gespräch zur Verfügung. Obwohl die Welt der armen, mies behandelten Waisenkinder für sie weit weg ist, „ist’s nicht so schwer zu spielen“, meinen sie übereinstimmen. „Ich hab mir das am Anfang viel schwieriger vorgestellt“, meint Rebecca Rosenthaler. „Ein bisschen schwer war’s schon“, gesteht Selina Gerstmayer, „sich so reinzuversetzen in dieses Gefühl der armen Kinder, die auch betteln müssen.“ Die Waisen- und die Straßenkinder-Darsteller_innen „betteln“ die Theaterbesucher_innen echt um Geld an, „das wir für ein Straßenkinder-Projekt der Caritas in Kiew (Ukraine) spenden“, ergänzen andere der „Waisen“. „Allein hätt ich mich das vielleicht nicht getraut“, meint Gerstmayer, „aber zusammen mit den anderen ist es dann schon leichter“.

"Endlich einmal böse sein dürfen!"

Am anderen Ende des gesellschaftlichen Spektrums agiert Alina Höninger in der Rolle der affektierten reichen Nichte Duffy, noch dazu der herzloseren. Während Rose wie ihr Vater eher dafür ist, Olvier Twist im Haus zu behalten, nachdem sie ihn ohnmächtig aug dem Bahnhof aufgelesen haben, will ihn Duffy möglichst rasch wieder los werden. „Zum ersten Mal darf ich eine Böse spielen“, freut sich Höninger, die schon eine teatro-uralt-Veteranin ist. Obwohl erst 17, „ist das meine neunte Produktion. Diese affektierte doch irgendwie Böse – das ist eine gute Abwechslung und freut mich sehr“, vertraut sie dem Kinder-KURIER an.

Sprung

In ihrer fünften Produktion schaffte Verena Suchard (16) den Sprung in die Hauptrolle. „Norberto hat mich angerufen und gesagt:Du bist unser Oliver Twist!“ Das hat mich natürlich sehr gefreut. Wenn du spielst und singst, ist es natürlich das Ziel von jeder und jedem, einmal eine Hauptrolle zu kriegen.“ Und auch wenn die Bühne das berufliche Ziel der Gymnasiastin ist, „will ich mir auf jeden Fall ein zweites Standbein schaffen – am ehesten im Bereich Medizin/Therapie.“

„Meinen Plan B such ich noch“, meint die 16-jährige Katharina Wollmann, die eines der „leichten“ Mädchen neben den Straßenkindern des Mr. Fagin spielt und „sicher weiß, dass ich Musical und Schauspiel machen will, das ist mein Plan A. Aber zur Absicherung such ich noch, was ich lernen und machen könnte.“

Vorstellungen:
23. November 2013, 14:00 und 17:30 Uhr
24. November 2013, 11:00 und 16:00 Uhr
MuTh, Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

1020, Wien, Obere Augartenstrasse 1E (Ecke Castellezgasse)
Telefon: (01) 1 347 80-80
www.teatro.at

www.muth.at

Besetzungsliste „Oliver Twist“Oliver Verena Suchard

Fagin Peter Faerber
Nancy Kartharina Wollmann
Bill Alexander Hoffelner
Betsy Elisa Bozoki
Dodger Florine Schnitzel

Mr. Bumble / Bahnhofswärter / Bürger / Bürgermeister Ronny Hein
Frau Peitsche / leichtes Mädchen Sabrina Bartl
Mrs. Zuckerbrot / leichtes Mädchen Magdalena Ableidinger

Nichte Rose Katrin Weninger
Nichte Duffy Alina Höninger
Mr. Pentonville Norberto Bertassi
Milly Maddalena Bertassi
Miss Polly / Waisenhauskind Sarah-Elisa Fazekas

Olivers Mutter / Hausangestellte / griech. Chor Angelika Schiffer
Leichtes Mädchen Agnes Pauer
Verkäuferin / Hausangestellte / griech. Chor Julia Hammerl
Mutter / Hausangestellte / griech. Chor Alexandra Hadek

Straßenkind Katey Anna Zagler
Straßenkind Wendy Elena Weber
Straßenkind Willy Lisa Schöppl
Tobey / Waisenhauskind Claudia Manuela Vock
Straßenkind Lola Elisa Schiffer
Straßenkind Jacky Hausangestellte Nicole Lehner
Straßenkind Tim Leon Leitner
Straßenkind Mary Lisa Wagner
Straßenkind Becky Barbara Wagner
Straßenkind Sandy Katharina Petje
Straßenkind Jacky Nina Fuxreiter
Straßenkind Jim Sophie Riedl
Waisenhauskind Ida / griech. Chor Rebecca Rosenthaler
Waisenhauskind Daisy / griech. Chor Viktoria Weiß
Waisenhauskind Esther / griech. Chor Helene Mühlbacher
Waisenhauskind Kurt / griech. Chor Johannes Pinkel
Waisenhauskind Hildegard / Verkäuferin / griech. Chor Hannah Radl
Waisenhauskind Nory / Zeitungsjunge / griech. Chor Isabella Krall
Waisenhauskind Gery / Terry / griech. Chor Maurice Kral
Waisenhauskind Antonia / griech. Chor Selina Gerstmayer
Waisenhauskind Bessy / griech. Chor Chiara Gerstmayer
Waisenhauskind Franziska / griech. Chor Carina Tandari
Waisenhauskind Laura / Bäuerin / griech. Chor Chiara Pranzl
Waisenhauskind Mary / Bäuerin / griech. Chor Marlene Pranzl
Waisenhauskind Joseph / griech. Chor Matthias Morositz

Polizist Andreas Trittinger
Polizist Tobias Bauer

Leading Team
Buch - Norbert Holoubek
Musik - Walter Lochmann/Norberto Bertassi
Regie - Norberto Bertassi
Musikalische Leitung - Frizz Fischer
Choreographie - Kathleen Bauer
Choreographische Einstudierung - Giulia Pandur/Angelika Schiffer
Kostüme - Angelika Pichler
Bühnenbild - Vittorio Greco
Maske - Irene Altmann
Art Direction - Michael Gapp
Ton- und Lichtdesing - Andreas Schmiedinger

... auf teatro-Produktionen vergangener Jahre

2012: Das Dschungelbuch
2011: Der Zauberer von Oz
2010: Sommernachtstraum
2009: Sara - die kleine Prinzessin
2008: Die Konferenz der Tiere
2008: Die Prinzessin...
2007: Das kleine Ich bin Ich
2006: Die Geggis
2005: Das hässliche Entlein
2004: Momo
2003: Pinocchio
2002: Aschenputtel
2001: Schneewittchen
2000: Der kleine Prinz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.