Kiku
27.01.2018

Zirkustheater: Picknick zu dritt

Inspiriert vom klassischen TV-Sketch „Dinner vor One“ verbindet das Zirkustheaterstück „Picknick for One“ Artistik, Komik und Musik auf sehr witzige Art.

Im Halbdunkel zeichnet sich eine kleine Tafel mit weißem Tischtuch ab. Links und rechts ein Sessel sowie ein weiterer in der Mitte der Längsseite. Links am Bühnenrand – vom Publikum aus gesehen – eine Geigerin und ein Gitarrist. So präsentiert sich das Anfangsbild des Zirkustheaterstücks Picknick for One“ von Verein Artist Street. Der Stücktitel erinnert, genau an „Dinner for One“, eine alte kurze TV-Komödie, die seit Jahren Kult ist und am Silvesterabend immer wieder ausgestrahlt wird. Ist’s dort eine alte Dame, die allein diniert, weil ihre Gäste alle längst verstorben sind, so stolpert hier eine junge Frau (Ruth Biller) auf die Bühne – sie übernimmt sozusagen die Slapsticks des Butlers aus dem TV-Sketch.

Slapstick

Aus ihrem Picknickkorb befördert sie zwei glänzende Teller samt Besteck und Weingläsern auf die Tafel - geometrisch exakt abgemessen gegenüber. Nur mit der Weinflasche hat sie ihre liebe Not. Bis sie die Mitte findet, rührt sie mit akrobatisch ausgeführten Abmessungen mit Armen, Händen, dem Kopf und schließlich dem ganzen Körper das Publikum zu Lachtränen. Wie abzusehen, kommt der erwartete Gast – nicht. Das Musikduo (Roxanne Szankovich und Valentin Eybl) spielt auch nur, weil sie nach Münzen auch noch einen Geldschein aus dem Dirndl hervorzieht.

"Überraschung"

Black auf der Bühne, grelles Licht aufs Publikum so dass es kurz geblendet wird – und auf einmal steht doch ein Gast da. Aber was für einer! In einer Art Ganzkörper-Sträflingskostüm samt dazugehöriger Gesichtsbemalung ( Arno Uhl) wirkt der Gast wie ein böser Traum der jungen Frau. Besser als keiner?! Aus den anfänglichen kleineren artistischen Einlagen wird nun – und in der Folge mit einem weiteren Gast – einem Mann in weiblichem Ballettkostüm mit rosa Tütü (André Reitter) – ein Feuerwerk an Akrobatik, vor allem aber Balance und Jonglage bis hin zum über den Körper rotierenden großen Kleiderständer.

Witzige Mischung

Die Zirkuskünste lassen das Publikum aber nicht nur staunen, durch meisterhafte „Ungeschicklichkeiten“ oder auch Situationskomik sorgt das Stück, dessen Stimmungsschwankungen meisterhaft musikalisch untermalt, manchmal auch hervorgehoben werden, im Verlauf der eineinhalb Stunden für sehr viel und herzhaftes Lachen.

Was? Wer? Wann? Wo?

Picknick for One
Zirkustheaterstück
vom Verein Artist Street
ca. 1,5 Stunden

Regie: Matteo Spiazzi
Schauspiel und Artistik: Ruth Biller, Dada Zirkus (Arno Uhl, André Reitter)
Musik und Komposition: Roxanne Szankovich, Valentin Eybl

Produktion: Arno Uhl

Wann & wo?
WIEN
Bis 29. Jänner 2018 sowie
8. Bis 12. März 2018
Theaterbrett: 1060, Münzwardeingasse 2

VORARLBERG
23. Februar 2018
Dornbirn: Spielboden, Färbergasse 15

STEIERMARK
23. und 24. März 2018
Graz: Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9

Reservierungen
www.artiststreet.org/picknick

www.artiststreet.org