Leben | Kiku 05.12.2011

Wenn Tiere sprechen können

Zum Start des Films "Der Zoowärter"

Ich habe zwei Kinder, mit denen ich ständig in den Zoo gehe. Und die erwarten jedes Mal, dass sie mit den Tieren kommunizieren können", erklärt Filmproduzent Todd Garner die Filmidee. Und so verraten in "Der Zoowärter" die Tiere ihrem Pfleger Griffin, dass sie sprechen.
Damit er sie nicht verlässt, geben sie ihm Tipps, wie er seine Traumfrau für sich gewinnt. Die Liebes-Tricks aus der Tierwelt helfen dem Tollpatsch sogar. Zu den besten Szenen im Zoo zählt, wie die Bären Griffin einen männlichen Gang beibringen wollen. Bei den Tierkonferenzen wird man durchaus an Zeichentrickfilme wie "König der Löwen" oder "Madagaskar" erinnert.
Doch inhaltlich geht es um erwachsene Probleme: das eigene Image und den Wunsch nach der großen Liebe. Und um die lächerlichen Balzrituale verknallter Männer.
Ab 8. Juli im Kino. Dauer: 102 Minuten

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Tipp

  • Kommentar

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011