Von afrikanischen Märchen zu Wiener Gschichten

IYASA-Künstler_innen trommelten und tanzten mit den Abenteuernacht-Kids
Foto: heinz wagner

Abenteuernacht im Dschungel Wien

Die Musik, die Tänze, die Choreografie... - das alles gefiel auch den Kids, die nach der Vorstellung von "Afrikanische Märchen" über Nacht im Kinder- und Jugendtheaterhaus Dschungel im Wiener MuseumsQuartier blieben. Dann aber nannten einige noch etwas ganz besonderes: "Dass sie ihre eigenen Geschichten erzählt haben und das Stück so natürlich war. Aus ihren eigenen Kindheiten schilderten die Mitglieder des Ensembles IYASA aus Zimbabwer - und verbanden dies mit Rhythmen, Musik und Tänzen ihres Heimatlandes.
Zum Übergang von der Vorstellung zur Abenteuernacht trommelten und tanzten die IYASA-Künstler_innen mit den rund zwei Dutzend nachtaktiven Kindern und Jugendlichen.
Mehr dazu findest du in der Fotostrecke

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?