Von Übungsfirmen, Bewegungsübun­gen und Balkons-Szenen…

VBS floridsdorf, Tag der offenen Tür
Foto: Heinz Wagner ... samt Bewegungs-Flashmob

Tag der offenen Tür in einer Wiener HAK mit aktionistischen Einlagen, die auf Vielfalt in der Ausbildung hier hinweisen.


Vor der Schule empfängt ein „Pinguin“ die Gäste am Tag der offenen Tür. „Das ist unser Maskottchen“, erklären die nicht verkleideten Mitschüler_innen der Handelsakademie in der Franklinstraße (Wien-Floridsdorf). Vor dem Schuleingang dieser privaten HAK (Vienna Business School/VBS) wollen die Jugendlichen von den Besucher_innen aber auch noch wissen, ob sie mit dem Begriff „Übungsfirma“ was anfangen können. Die Umfrage geht einfach: Stricherln unter Ja bzw. Nein. Fast die Hälfte weiß, dass dies schon längst Teil des Lehrplans der kaufmännischen Schulen ist und in diesem Gegenstand alle Abteilungen eines Unternehmens von der Buchhaltung bis zum Marketing, vom Verkauf bis zur Geschäftsführung durchgespielt werden – virtuell.

Band, Debattierklub, Erste Hilfe

In der Aula gibt’s darüber noch nähere Informationen, ebenso wie über andere Bereiche der (Aus-)Bildung. Im Hintergrund neben dem Buffet spielt die Schulband „Business as usual“, die alljährlich ihren großen Auftritt bei der „Merkur“-Verleihung hat. Mit solchen rund fünf Kilo schweren Statuen werden die besten Schüler_innen – einzeln bzw. Projekte sowie auch Top-Lehrkräfte aller sechs VBS-Standorte in einer feierlichen Gala ausgezeichnet.

VBS floridsdorf, Tag der offenen Tür Foto: Heinz Wagner Im ersten Stock findet in einem Klassenzimmer ein Debattierklub statt – aktuell wird Samstagvormittag beim Lokalaugenschein des Kinder-KURIER über Rauchen oder nicht in Gasthäusern diskutiert. Im Raum daneben steht Erste Hilfe auf dem Aktionsprogramm – rasch bringt eine Schülerin fürs Foto eine Kollegin auf der auf dem Boden liegenden Matte in die stabile Seitenlage.

Bewegung für besseres Lernen

VBS floridsdorf, Tag der offenen Tür Foto: Heinz Wagner An einem Stand erläutern Rippenyit und Ahshdeep Punjantha sowie Simran Aujla das Programm „Vital 4 Brain“, das hier zum Einsatz kommt. „Da geht’s darum, dass mitten im Unterricht wenn es nötig ist, Bewegungsübungen stattfinden. Wenn die Klasse sehr aufgebracht ist, braucht es Relaxing-Einheiten. Wenn alle schlapp sind und fast einschlafen, gibt’s Aerobic-Übungen oder andere zum Munter werden“, berichten die drei. Sie sind Coaches wie drei weitere Kolleg_innen. Dafür haben waren sie auf einem dreitägigen Seminar und „wir haben jeweils zwei Jugendliche von jeder Klasse angelernt, dass sie eben in der Stunde unterbrechen können und diese Übungen vormachen.“ Danach geht’s wieder flott und munter weiter.

Theater

VBS floridsdorf, Tag der offenen Tür Foto: Heinz Wagner Apropos Bewegung: Knapp vor der vollen Stunde kommt organisierte Bewegung in die Aula mit ihren Infoständen. Eine Gruppe von Schüler_innen kommt mit Transparent und Tafeln wie bei einer Demonstration aus einem der Gänge und fordert frei am Freitag, „heißt ja so!“. Danach folgt eine Tanzperformance, deren Abschluss der einheitliche Fingerzeig zur Stiege bildet, die hinauf in den ersten Stock führt – mit dem Hinweis, dass dort ein Vortrag der Direktorin über die Ausbildungsschwerpunkte der Schule stattfindet. Der Bewegungs-Flashmob wurde vom Theaterklub durchgeführt. In ihm schnuppern knapp mehr als ein Dutzend Jugendliche verschiedener VBS-Standorte (derzeit drei), vor allem aber des Floridsdorfers in die Bühnenwelt. Im vergangenen Schuljahr haben wir ein eigenes Stück geschrieben, „I love Youth“, schildern Mary Joy Seradoy, Manuela Pervorfi, Lucas Nguyen und Nicole Mayer dem KiKu. Einige hatten schon in den vorherigen Schulen Theater als unverbindliche Übung, weil sie’s interessant finden oder lieben, auf der Bühne zu stehen. Lucas Nguyen spielt obendrein in der schon oben erwähnten Schulband.

Die bewegten Auftritte waren übrigens jede Stunde anders. Beim ersten Mal spielten auch zwei Lehrkräfte streitende Eltern – „wir haben das mit Lachen aufgelöst“, so die jungen Schauspieler_innen. Beim zweiten Mal stand eine Leiter in der Aula auf der Romeo & Julia kurz angespielt wurde, bei der Julia auf ihren Text „vergisst“ ;)

https://floridsdorf.vbs.ac.at/

Schnappschüsse vom Tag der offenen Tür in der VBS Floridsdorf

Ein "Pinguin" begrüßt die Gäste und seine Kolleg_innen fragen um das Wissen über Übungsfirmen Ein "Pinguin" begrüßt die Gäste und seine Kolleg_innen fragen um das Wissen über Übungsfirmen Viel los in der Aula mit ihren Info-Ständen Debattierclub übers Rauchen im erstn Stock Debattierclub übers Rauchen im erstn Stock Nebenan wird Erste Hilfe unterrichtet Infos darüber, dass bewegtes Lernen leichter geht Infos darüber, dass bewegtes Lernen leichter geht Infos darüber, dass bewegtes Lernen leichter geht Auftritt des "versteckten" Theaters... Auftritt des "versteckten" Theaters... Auftritt des "versteckten" Theaters... Auftritt des "versteckten" Theaters... Auftritt des "versteckten" Theaters... Auftritt des "versteckten" Theaters... ... samt Bewegungs-Flashmob ... samt Bewegungs-Flashmob ... samt Bewegungs-Flashmob ... samt Bewegungs-Flashmob ... samt Bewegungs-Flashmob ... samt Bewegungs-Flashmob

(kiku) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?