Zwei Ahmeds, Elif, Lukas, Osama, Kimberley und Sara mit Thomas Conrad Brezina und Christian Morawek (Wiener Kinderfreunde) vor dem Weihnachtsbaum in der Kinderambulanz des Wiener Wilhelminenspitals

© Heinz Wagner

Zeit und Bücher
12/19/2014

Brezina als Weihnachtsmann im Spital

Thomas Conrad Brezina und Wiener Kinderfreunde beschenken Kinder und Jugendliche mit Zeit, Büchern und einem Musical.

von Heinz Wagner

Geschenke für Kinder und Jugendliche vor Weihnachten gab es schon am Freitag Vormittag im Wiener Wilhelminenspital. Sowohl in der Kinderambulanz als auch in einigen internen Abteilungen betätigte sich Thomas Conrad Brezina sozusagen als Weihnachtsmann. Aber nicht als heimlicher, der die Gaben unterm Baum versteckte, sondern offen übergab er dem jeweiligen Alter der jungen Patientinnen und Patienten entsprechende Bücher aus seinem hunderte Werke umfassenden Schaffen.

In der Ambulanz waren einige Kinder aus dem islamischen Kindergarten und Hort "Wa-Silamah" zur Kontrolluntersuchung, "weil wir am Vortag ein komisches Kratzen im Hals hatten wegen so einem Rauch oder Gas“, wie sie dem Kiku erklären. Ein bislang ungeklärter Anschlag womöglich mit Pfefferspray auf die Kindereinrichtung in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus war der Auslöser gewesen. "Alles gut, alles in Ordnung, alle gesund" - das war wohl das allerschönste Geschenk.

Wühlen

Lukas, Ahmed, Elif, Sara, Kimberley, Simon, Osama, ein zweiter Ahmed, Tarik und Talha durften in den Kisten unter dem Weihnachtsbaum wühlen und sich jene Bücher aussuchen, die ihnen zusagten. Der sehr junge Kartik griff zu einem Tom-Turbo-Malbuch. Alle wollten Autogramm vom Meister spannender Geschichten.
Neben dem Sachwert der von den Verlagen Ravensburger, Ueberreuter, Egmont-Schneider sowie G & G kostenlos für die Aktion der Wiener Kinderfreunde zur Verfügung gestellten Bücher zählte für so manche und manchen aber auch die persönliche Begegnung mit dem Star, der sich mehr als 20 Jahren für diese Krankenbesuche Zeit nimmt.

Nach der Ambulanz ging's durch einige Abteilungen, in denen junge Patientinnen und Patienten stationäre aufgenommen sind. Isabella freute sich darauf, "noch am selben Tag nach Hause gehen zu dürfen". Während Samia eher still lächelte, als ihr Brezina eines seiner Bücher für jugendliche Mädchen übergab, grinste vor allem der Vater übers ganze Gesicht und wollte auch unbedingt mit aufs Foto.

Mitfreuen

Vom Kinder-KURIER befragt, warum er bei dieser Aktion mitmache, meinte Brezina: "Ich komm jedes Jahr echt sehr gerne her, weil dieses Krankenhaus eine Atmosphäre ausstrahlt, dass es den Kindern und Jugendlichen hier gut geht und die Kinder sich über meinen Besuch, die Bücher und die Gespräche freuen. Und an dieser Freude teilhaben zu können, freut natürlich auch mich."

Wie geht das?

Das war unter besonders bei der letzten Station auf der Psychosomatik zu spüren, wo einige der Jugendlichen anfangs eher cool sozusagen über dem "Kleinkinderkram" standen, aber schon nach wenigen Minuten sich eine lockere Gesprächsrunde vor allem über Forscherexpress, die neue Sendung "Knall genial" und den einen oder anderen Trick aus dieser ergab. Einer der jungen Patienten holte aus seinem Zimmer sogar ein gebasteltes Teil - nach Anleitung aus der Sendung Trickfabrik, um zu fragen, "aber meine Papiersäge macht kein Geräusch?". Bei der TV-Aufnahme hätten sie einfach das Geräusch dazu eingespielt, gestand Brezina. "aber mit einem stärkeren Bastelkarton macht sie auch wirklich Geräusche".

Kinderfreunde

Die Weihnachtsaktion der Wiener Kinderfreunde umfasst neben den Büchergeschenke für Kinder in Spitälern und Heimen, den Besuch von Thomas Brezina (sowie der Ehrenvorsitzenden Erni Graßberger und dem Geschäftsführer Christian Morawek) im Wilhelminenspital (samt 100 Büchern) sowie die Einladung Tausender Kinder in ein Kindermusical ins Raimund Theater.

... von Brezinas Krankenhausbesuch

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.