Sicheres Internet macht Schule

Vertreterinnen des Bildungsministeriums und von A1 belohnen das Trio der Vorarlberger Mittelschule Bludenz für ihr ausgezeichnetes Safer-internet-Projekt
Foto: heinz wagner

220 Schulen beteiligten sich am Aktionsmonat/die besten Projekte wurden beim Kongress "Kinder + digitale Medien" ausgezeichnet

Praktisch die gesamte Mittelschule im Vorarlberger Bludenz beschäftigte sich mit sichere(re)m Internet. Das Thema spielte rund zwei Monate vor dem "Safer Internet Evening selbst eine große Rolle in vielen Fächern - Deutsch, Bildnerische Erziehung, Musik und sogar Sport. Dazu gehörten selbst gedrehte Videos, PowerPoint-Präsentationen, Deko-Material (lebensgroße Handys und Laptops), Zeichnungen, sowie 350 bunt gestaltete Einladungen. Die Ergebnisse wurden an diesem Abend 400 Besucher_innen präsentiert. 110 Safer Internet Expert_innen der Schule gestalteten den Abend und präsentierten ihre Ergebnisse mit Präsentationen, Videos, Tanz-Einlagen, Millionenshow-Quiz.
Zuvor hatten rund 270 Schülerinnen und Schüler in verschiedensten Fächern die Vorarbeit geleistet.
- Deutsch: In etlichen Unterrichtseinheiten hielten Jugendliche selbstständig erarbeitete Referate für ihre Mitschüler_innen über Internet, Handy, Facebook & Co ... Die besten Referate (Computersicherheit, Datenschutz, Cyber-Mobbing, Chat & Messenger, Soziale Netzwerke, Computerspiele, Partnersuche, Einkaufen im Internet, Internetabzocke,
Urheberrechte…) wurden mitgefilmt.
- Im BE-Unterricht drehten Kids Videoclips. Schüler_innen der 3a machten sich mit "Papa's Kreditkarte" einen lustigen Nachmittag. "Jana" aus der 3b zeigte, wie schnell man falsche Freunde im Internet trifft.
In diesem Gegenstand wurden außerdem überdimensionale Handys und Laptops als Dekoration für den großen Abend gebaut. Einschlägige Zeichnungen ergänzten die Evening-Kulissen. 350 bunte Einladungen waren da ein "Kleinigkeit".
- In Musik studierte der Chor der 1. Klassen ein "Shalalala" ein, die Trommelgruppe übte den Eröffnungs"wirbel".
- Achja, und wie spielt der Turnunterricht mit? Im Fach Sport wurden drei Tänze einstudiert: Je eine Choreografie zu Rihannas Russian Roulette, Telephone und Monster von Lady Gaga.
- Schließlich stammt die Verpflegung des Abends aus dem Fach Ernährung/Hauswirtschaft.

Videos bis Theaterstücke

Vertreterinnen des Bildungsministeriums und von A1 belohnen das Trio der Vorarlberger Mittelschule Bludenz für ihr ausgezeichnetes Safer-internet-Projekt Foto: heinz wagner Vertreterinnen des Bildungsministeriums und von A1 belohnen das Trio der Vorarlberger Mittelschule Bludenz für ihr ausgezeichnetes Safer-internet-Projekt

Dieses war nur eines der vier besten Beispiele. 220 Schulen hatten sich im Februar, dem Safer-Internet-Monat, Projekte zu sicherem Umgang mit dem Netz sowie zu Medienkompetenz insgesamt einfallen lassen. Eine Jury wählte rund fünf Dutzend davon aus, die nun in einer Broschüre (auch als .pdf-Datei zum download) erschienen sind. Nachmachen erlaubt, als Anregung erwünscht. Und die vier besten (gekürt vom Safer-Internet-Team plus Leuten aus dem Bildungsministerium und der Uni Wien) wurden am Kongress "Kinder + digitale Medien" am Donnerstag Nachmittag in der Technischen Uni wien ausgezeichnet.
Die genannten Vorarlberger waren allerdings die einzigen, die neben einem Lehrer_innen-Duo auch einen Schüler nach Wien schickten. Weshalb sie hier ausführlicher dargestellt wurden - ein Interview mit dem 12-jährigen Dominic Gebhart findest du zusätzlich.

Die Bandbreite der durchgeführten Projekte, die sich mit den Themen Internetsicherheit und Medienkompetenz beschäftigen, ist groß. Sie reicht von Workshops über Videos und Podcasts bis hin zu Comics und Theaterstücken. "Die eingereichten Projekte haben alle unsere Erwartungen übertroffen. Wir sind begeistert, mit wie viel Kreativität und Motivation die Schulen Projekte entwickelt und durchgeführt haben", zeigt sich Barbara Amann-Hechenberger, Jurymitglied und Projektkoordinatorin bei Saferinternet.at, begeistert. Sie ergänzt: "Bei der Entscheidung nahmen wir nicht nur die Ergebnisse genau unter die Lupe, sondern legten auch ein besonderes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit der Projekte." Die herausragenden Projekte wurden mit Preisen, die A1 Telekom Austria zur Verfügung stellte, prämiert.

Die weiteren drei Top-Projekte

Vertreterinnen des Bildungsministeriums und von A1 belohnen das Trio der Vorarlberger Mittelschule Bludenz für ihr ausgezeichnetes Safer-internet-Projekt Foto: heinz wagner Vertreterinnen des Bildungsministeriums und von A1 belohnen das Trio der Vorarlberger Mittelschule Bludenz für ihr ausgezeichnetes Safer-internet-Projekt

Volksschule Dopschstraße mit "Impulse.Schule.Internet". Dabei handelt es sich um ein nachhaltiges, vierstufiges Schulungskonzept, das sowohl Lehrende als auch Kinder Schulstufen intensiv einbindet.

Das BG/BRG Perau (Villach) und das BRG Wr. Neustadt wurden von der Jury gemeinsam ausgewählt. In der Kärntner Schule waren Strategien und Materialien, die eine möglichst nachhaltige Verankerung dieser Themen sicherstellen sollen erarbeitet und diese sogar als Pflichtmodul im schulautonomen Lehrplan verankert worden. Aufbauend auf diesen Unterlagen führte das Wr. Neustädter BRG eine fächerübergreifende Lernsequenz im Deutsch- und Englischunterricht durch. Anschließend vermittelten diese Jugendlichen - nach dem Motto "Schüler unterrichten Schüler" - ausgewählte "Safer-Internet"-Themen in Workshops den Kindern der Partner-Volksschule Baumkirchnerring.

Vier Salzburger Schulen - Abendgymnasium, BG Seekirchen, BORG Nonntal und Christian-Doppler-Gymnasium - erhielten einen Anerkennungspreis für ihr Kooperationsprojekt. Sie haben gemeinsam eine öffentliche Online-Umfrage zum Thema "Soziale Netzwerke: Nutzen, Chancen, Risiken" entwickelt, an der sich bereits 2.500 User_innen beteiligt haben. Durch die vorbildliche Kooperation und eine gelungene Öffentlichkeitsarbeit - wie etwa die Organisation eines informativen Vortrages, der sogar im Internet live übertragen wurde - gelang es, eine hohe Medienpräsenz zu erzielen und dadurch eine breite Öffentlichkeit zu aktivieren.

Mehr

Ausgewählte Aktivitäten, die während des Aktions-Monats durchgeführt wurden, sowie Erfahrungsberichte und Tipps der Schulen sind ab sofort als Beispiel-Sammlung verfügbar. Die Beispiel-Sammlung kann von Lehrenden als Anregung und Vorlage für eigene Aktivitäten genutzt werden.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?