Vergebene Chance

shakespear_park_szene1.jpg
Foto: Paul Elsbacher Szenenfoto aus "Der Widerspenstigen Zähmung" der Gruppe "Shakespeare im Park"

Im Garten des Schlosses Pötzleinsdorf (Wien) spielt fahrende Truppe Shakespeares Macho-Komödie "Der Widerspenstigen Zähmung".

Ein bisschen Verwirrung aus der Shakespeare’schen Komödie ergibt sich schon bei der Anreise zum Wiener Spielort. Die Gruppe „Shakespeare im Park“ spielt im Garten des unterm Schuljahr von einer der Rudolf-Steiner-Schulen genutzten Schlosses Pötzleinsdorf - in der Geymüllergasse, während in der nahegelegenen Pötzleinsdorfer Straße das Geymüllerschlössel „thront“.

Camping-Hippie-Bühne

shakespear_park_szene2.jpg Foto: Paul Elsbacher Im Schlosspark – zwischen altem und neuem Schulbauteil sind die beiden Publikumstribünen mit einem freien Mittelgang aufgebaut.  Vor dem kleinen Wäldchen tut sich die „Bühne“ auf - eine Szenerie aus einem alten, außen ein wenig abgefuckt wirkenden roten Campingbus mit Kreide-Aufschrift „Baptista Camping“, davor einem Klapptisch mit Metallrohr-Sesseln mit Plastikschnur-Bespannung, daneben ein großes 60er-Jahre Camping-Zelt, ein Liegestuhl, ein großer Sonnenschirm, ein wackliger großer Holztisch mit Plastiksesseln; dazwischen fährt eine „Ente“ (2CV) auf die „Bühne“, nach der Pause steht hier noch ein weiteres Zelt in Campingbus-Design.

Neu aufgenommene alte Schlager aus den 20er bis 40er Jahren sowie Tom-Jones-Hits beschallen vom Balkon aus das idyllische Open-Air-Theater bevor es los geht. Die Schauspieltruppe stürmt aus dem zentralen Schlossteil durch den offenen Mittelgang zwischen den Zuschauer_innen durch in Richtung Bühne: Eine irgendwie zum Campingbus passende an Flower-Power erinnernde Hippie-Truppe. Gespielt wird in diesem Jahr „Der Widerspenstigen Zähmung“, in früheren Generationen nicht zuletzt durch Cole Porters Musicalversion „Kiss me, Kate“ bekannt.

DIE Macho-Komödie

shakespear_park_szene4.jpg Foto: Paul Elsbacher Die Rahmenhandlung aus Shakespeares Original mit dem rauschigen Kesselflicker Sly (Schlau), dem die adeligen Herr- und Damenschaften ein Streich spielen, in dem sie ihn fein kleiden und wie einen Lord behandeln, um ihn am Ende wieder in die Gosse zu legen und der irgendwie meint, alles nur geträumt zu haben, wird hier weggelassen – „wir hatten nur neuen Probentage und den oftmaligen Rollenwandel hatten wir schon im Vorjahr (Die Komödie der Irrungen)“, so der Regisseur.

Also Konzentration auf DIE Macho-Geschichte schlechthin, das Biegen und Brechen der widerspenstigen Katharina durch Petruchio. Die ältere Tochter des Baptista (Aufschrift am Campingbus!) muss zuerst unter die Haube, erst dann darf die jüngere Tochter Bianca, um die viele freien, heiraten. Selbst der eigene Vater macht Katharina runter, doch Petruchio will wirklich –er will beweisen, dass er noch kratzbürstiger sein kann.

Vergebene Chance

shakespear_park_szene5.jpg Foto: Paul Elsbacher Dabei wäre – nicht zuletzt passend zum Ambiente und Outfit der Flower-Power-Generation wo auch alte Rollenmuster begonnen wurden, in Frage zu stellen, eine Version möglich gewesen, dass Katharina sich nicht unterordnen lässt – und Petruchio Wert legen würde auf eine eigenständige, selbstbewusste, sich nicht unterwerfende Ehefrau. Das lässt sie nur kurz aufblitzen, wenn sie rund um die Hochzeit noch sagt, sie werde sich nicht zur Marionette machen lassen – zu Tom-Jones-Klängen von „She‘s a Lady“. Oder in Petruchios Landhaus, wo sie sich nicht unterkriegen lässt. Doch letztlich lässt sie – noch dazu vor den anderen – mit sich herumkommandieren – ganz ohne es auch nur humorvoll in Frage zu stellen.

Infos

Was? Wer? Wann? Wo?

shakespear_park_szene3.jpg Foto: Paul Elsbacher Der Widerspenstigen Zähmung
von William Shakespeare

Shakespeare im Park – Open Air

Es spielen: Leonidas Aigner, Dragana Avokadović, Jürgen Heigl, Claudia Kohlmann, Jakob Pinter, Adrian Stowasser, Erik Willerstorfer

Regie: Kilian Klapper
Kostümbild: Bernhard Stegbauer
Produktionsleitung: Paul Elsbacher

Wann und wo?
Bis 12. August 2017
in den Gärten von Schloss Pötzleinsdorf
1180 Wien; Geymüllergasse 1
Bei Schlechtwetter im Festsaal des Schlosses

Karten: Freie Platzwahl - Reservierung unbedingt empfohlen
Telefon: 0664/ 56 77 298 (Mo bis Fr, 10 - 14 Uhr)
e-Mail: paul.elsbacher@hotmail.com
www.shakespeare-park.com

(kiku) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?