Die Kids beim Programmieren

© Heinz Wagner

Roboter-Workshop
04/30/2016

Kinder lassen Roboter aufstehen, winken und ein Quadrat gehen

In zwei Stunden programmierten Kinder humanoide Roboter - in einem Workshop der Kunsthalle Wien. Lokalaugenschein des Kinder-KURIER; vier Dutzend Fotos, 10 Videos.

von Heinz Wagner

Für die ersten Lacher und Auflockerungen sorgt Frank als er beginnt zu „Gangnam Style“ zu tanzen. Frank steht auf dem Tisch und ist höchstens so groß wie ein Kinderarm. Die ersten Kinder beginnen mitzutanzen. Macarena kann er auch noch. Bei einer zweiten Tanzrunde im Kinder-Workshop zur Ausstellung „The Promise of total Automation“ in der Kunsthalle Wien erklärt Bernhard, wie kompliziert es ist, Frank und seinen beiden „Geschwistern“ NAOmi und NAObert so einen Tanz beizubringen – gut zwei Tage. „Beibringen“ heißt im Fall der drei Kunststofffiguren, sogenannte NAO-Roboter, die eigens für (Aus-)Bildungszwecke entwickelt worden sind, programmieren. Damit die Naos, sogenante humanoide (menschenähnliche) Roboter, vollführen, was ihre „Lehrer_innen“ wollen, haben sie unter anderem jeweils 25 Motoren, unzähligen Sensoren, Mikrofon, Lautsprecher, zwei – hochauflösende – Kameras eingebaut.

Schülerin als Lehrerin

Manuel, Sarah, Sandra, Tobias, Linda, Jakob, David, Edward, Samson, Amon, Vivian, Lionel, Emanuel, Lukas, Nathalie und Fabian begeben sich nach dem Begrüßungstänzchen von Frank zu aufgebauten Laptops. Allein oder zu zweit versuchen sie nun im dazugehörigen Programm zunächst einen rein virtuellen Roboter am Computermonitor aufstehen, winken und einen Begrüßungstext „sagen“ zu lassen. Der rein grafische Frank kann den Text „nur“ in einer Sprechblase anzeigen.

Module verbinden

Programmiert wird hier ähnlich wie bei dem vielen vielleicht bekannteren Scratch durch aneinander reihen entsprechender Module – Aufstehen, winken... Von einem zum nächsten Teil wird per Maus-ziehen eine Verbindung wie ein Kabel hergestellt. Beim Textmodul muss der natürlich erst reingetippt werden – nebenherkömmlichen tauchen hier auch witziger auf wie „Hallo, ich muss aufs Klo...“ Wer Hilfe braucht, für den stehen der schon erwähnte Bernhard, Dozent an der Technischen Uni, Florentina, eine 16-jährige Schülerin aus Mödling, die im Talentehaus der Landesakademie Niederösterreich programmieren lernt(e), und Alex zur Verfügung. Die drei bringen auch dann der Reihe nach NAOmi, Frank und NAObert zu den Programmierneulingen. Jeweils mit dem Laptop per WLAN verknüpft kann der Echttest gemacht werden. Steht der Roboter auch wirklich auf – und sagt er das Geschriebene auch?

Von null auf Quadrat-gehen in zwei Stunden

Nächste Aufgabe: Die NAOs sollen jeweils ein Quadrat abgehen, Seitenlänge ein Meter. Klappt im Wesentlichen, nur NAObert hat Probleme mit dem Teppichboden, und so richtig wollen die kleinen Roboter keinen wirklich rechten Winkel (90 Grad) machen. Aber im Prinzip haben das alle in den nicht einmal ganz zwei Stunden geschafft. Am Ende zeigen die Programmier-profis noch so manche Spielereien, die sie ihren NAOs schon beigebracht haben und gemeinsam wird darüber geredet, ob denn nun die Roboter wirklich intelligent wären und das Versprechen der totalen Automation wirklich so ein Segen?!

Fotos aus dem Workshop

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Roboter-Workshop in der Kunsthalle Wien

Gangnam, Macarena, Thriller

Wie funktioniert der "Tanz"?

Roboter "lernen" gehen

Singen, Witz erzählen...

Frank erzählt einen Witz

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.