Leben | Kiku 20.12.2011

Publikumsklassiker kehrt zurück nach Salzburg

Nach Film-Welterfolg spielt The Sound of Music im Landestheater

Das Erfolgsmusical „The Sound of Music“ (Musik: Richard Rodgers, Texte: Oscar Hammerstein), das in der Zwischenkriegszeit in Salzburg entstand und später durch den gleichnamigen Film mit Julie Andrews bekannt geworden ist und die ganze Welt begeistert, ist seit Herbst im Salzburger Landestheater zu sehen.

Die Story: Die junge Novizin Maria (Wietske van Tongeren) hat Schwierigkeiten, sich den strengen Regeln im Kloster anzupassen und muss sich folglich um die 7 Kinder des verwitweten Baron von Trapp (Uwe Kröger) kümmern. Trotz anfänglicher Probleme schließt Maria die Kinder schnell ins Herz und findet schnell Zugang zu ihnen durch gemeinsames Musizieren. Auch der recht strenge Baron von Trapp lässt sich von Marias Fröhlichkeit einnehmen und ist fasziniert von ihrer liebevollen Art, die Kinder zu erziehen. Er trennt sich schließlich von seiner Geliebten, Elsa Schrader und heiratet Maria. Doch die Familienidylle wird schon bald durch die politischen Umstände, den Anschluss Österreichs an Deutschland, gestört, da sich Baron von Trapp weigert, die Nationalsozialisten zu unterstützen. Letztendlich bleibt ihnen nur noch die Möglichkeit zu fliehen.

Umsetzung

Singende Kinder
© Bild: Christina Canaval/Salzburger Landestheater

Die Heiterkeit und Rührseligkeit des Musicals haben das Publikum in ihren Bann gezogen. Vor allem bekannte Lieder wie „Edelweiß“ oder „Do Re Mi“ regen zum Mitsingen an. Eine musikalisch treffliche Begleitung liefert das Mozarteum-Orchester. Auch das realitätsgetreue, ästhetische Bühnenbild kommt beim Publikum positiv an und untermauert die Vorstellungskraft der Zuschauer. Die volkstümlichen prachtvollen Kostüme sprechen jeden an. Nicht nur optisch überzeugt das Stück, sondern auch durch die schauspielerischen Leistungen der verschiedenen Charaktere.

Vordergründig überzeugt Wietske van Tongeren, die unter anderem auch in Rebecca zu sehen war, mit ihrem außergewöhnlichen stimmlichen Talent. Dessen ungeachtet geht auch Musicalstar Uwe Kröger gänzlich in der Rolle des Baron von Trapp auf. Hinzukommend harmoniert Nachwuchssensation Sebastian Smulders (Rolf) mit Bühnenpartnerin Hannah Kastner (Liesel) in deren gemeinsamen Duett.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass die enthusiastische Kinderschar sowohl schauspielerisch als auch gesanglich begeistert. Das Musical klingt in einem für das Publikum sehr attraktiven „Singalong“ aus.

Victoria Wenisch und Clara Konetzky

Infos

Wietske van Tongeren
© Bild: Asher Smith/Salzburger Landestheater

Besetzung

Musikalische Leitung: Peter Ewaldt

Choreographie:  Kim Duddy

Regie: Andreas Gergen und Christian Struppek

Bühnenbild/ Kostüme: Court Watson

Baron von Trapp: Uwe Kröger

Maria: Wietske van Tongeren

Liesel: Hanna Kastner

Rolf: Sebastian Smulders

Friedrich: Rafael Hofmann, Matthias Schneider-Manns Au, Patrick von Schorlemer

Louise: Helena Aigner, Heidi Baumgartner, Vanessa Klein, Janika Linke

Kurt: Martin Auer, Lukas Blaukovitsch, Julius von Maldeghem

Brigitte: Marianna Herzig, Isabella Holyst, Kitty Kratzer, Eva Lanz

Martha: Stella Kratzer, Christina Rohrer

Gretel: Jolanda Laubenbacher, Maria Strassl, Rosalie Trattner

Chor, allett und Statisterie des Salzburger Landestheaters

 

Dauer: ca.3 Stunden, inkl. Pause

Das Musical steht für die kommenden 2 Jahre auf dem Spielplan des Landestheaters

 

Kontakt

Salzburger Landestheater

Telefon: (0662) 871 512 222

eMail: service@salzburger-landestheater.at

 

 

 

Weiterführende Links

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

( Kurier ) Erstellt am 20.12.2011