Kiku
05.12.2011

Mit der U5 ins Wien Museum

Schüler_innen, Studierende und Museumsleute gestalten Ausstellung "Stadtlernen"

Petflaschen und anderes (modernes) Gerümpel, das zu einer Couch und einem thronartigen Stuhl zusammengebaut sind, fallen als erstes auf in diesem kleinen Ausstellungsraum im zweiten Stock des Wien Museums. Ferner eine Art Mobile über einem auf einem kleinen Podest befestigten Stadtplan. Mit einer Linie U5 zwischen dem BORG 3 in der Landstraßer Hauptstraße und dem Wien Museum. Links an der Wand Fotomontagen möglicher Stationen dieser ausgedachten neuen U-Bahnlinie, die die genannte Schule und das Museum auf dem Karlsplatz verbindet: Flakturm (Arenbergpark), Schwarzenbergplatz, Wien-Museum.
Die Ausstellung ist das Ergebnis einer umfangeichen, rund zwei Semester dauernden Zusammenarbeit des Museums mit Studierenden der Akademie der Bildenden Künste, vor allem der Abteilung für das künstlerische Lehramt und dem Oberstufen-Realgymnasium in der Landstraßer Hauptstraße.

Mehr dazu in der Fotostrecke!

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder