Christian Graf als Engywuck, Lynne Williams als Urgl, Benjamin Levent Krause als Atréju und Frank Engelhardt als Fuchur

© Ria Newman

Theater der Jugend
06/09/2014

Wenn die Macht zu Kopfe steigt,...

... ist (nicht nur) die Welt Fantasie bedroht - "Unendliche Geschichte, Teil 2" im Theater der Jugend in Wien

von Heinz Wagner

Ein heftiger Beginn. Draußen ist es ziemlich heiß und drinnen im riesigen Publikumsraum steht die Luft auch einigermaßen. Doch was ist das alles dagegen, dass Horst Eder in der Rolle des Buchhändlers KKK (Karl Konrad Koreander) im Pelzmantel lesen muss. Ein bisschen lang können zweieinhalb Stunden angesichts der Jahreszeit schon werden. Aber nicht zu viel. Denn viele Abenteuer sind nun im zweiten Teil der „Unendlichen Geschichte“ (mit dem ersten hatte die diesjährige Saison im Wiener Theater der Jugend begonnen) zu durchlaufen.

Über das „Zaubermittel“ des Buches landet Bastian Balthasar Bux nun tatsächlich in dem Traumland Phantásien, von dem er im ersten Teil schon so viel fantasiert hat. Er, der im echten Leben fast immer an den Rand Gedrängte, nunmehr Retter der Kindlichen Kaiserin, wird zum Heroe – dank der Kette mit dem magischen Anhänger Auryn. Sie verleiht ihm mit dem Spruch „Tu, was du willst!“ die Macht. Oder ist es, wäre es viel mehr ein Auftrag?

Größenwahnsinnig

Um das zerstörte Reich der Fantasie wieder aufbauen zu können, müsste er die Verbindung zur realen Welt der Menschen herstellen. Dazu müsste er sich an diese, aus der er ja gekommen ist, erinnern. Atréju will ihm dabei helfen. Doch die Macht steigt Bastian zu Kopf, ja mehr noch, sie überwältigt ihn weitgehend. Er wittert hinter dem Wunsch des Freundes Verschwörung, die Angst, der könnte ihm seine eigene Macht streitig machen. Und verspielt fast alles.

Fantasie, wo bist du?

Natürlich nur fast, denn wie im vor 35 Jahren erstmals veröffentlichten Roman Michael Endes muss die Geschichte natürlich letztlich gut ausgehen ;) Wenngleich mit Wehmut. Wie in „Momo“, seiner Parabel auf die immer hektischer werdende Zeit, hat sich auch trotz Fantasy-Welle, nicht wirklich was zum Besseren verändert. Wenngleich es das Ensemble im Theater der Jugend – den äußeren Widernissen zum Trotz – mit vielfältigem, fantasievollem Schau-, Figuren- und Schattenspiel schafft ein bisschen von Endes Hoffnung vielleicht über mehr als die zweieinhalb Stunden aufrecht zu erhalten: „Es gibt Menschen, die können nie nach Phantásien kommen, und es gibt Menschen, die können es, aber sie bleiben für immer dort. Und dann gibt es noch einige, die gehen nach Phantásien und kehren wieder zurück. Und die machen beide Welten gesund.“

Die unendliche Geschichte - Teil Zwei: Die Schlacht um den Elfenbeinturm
von Michael Ende
in einer Fassung von Henry Mason
Ab 6 Jahren; ca. 2,5 Stunden (eine Pause)

BASTIAN BALTHASAR BUX,
der Retter von Phantásien: Stefan Rosenthal
ATRÉJU, der Held der
Großen Suche: Benjamin Levent Krause
HÝKRION, ein heldenhafter Herr /
YOR, der blinde Bergmann: Uwe Achilles
Der ALTE VOM WANDERNDEN BERG / QUÉRQUOBAD, der Silbergreis von Amargánth /
KARL KONRAD KOREANDER,
ein Buchhändler: Horst Eder
FUCHUR, ein Glücksdrache /
ÜCKÜCK, ein
Winzlingsbote: Frank Engelhardt
HELD HYNRECK /
ENGYWUCK, ein Gnom,
Experte: Christian Graf
Bastians TURNLEHRER /
HÝSBALD, ein heldenhafter Herr /
ARGAX, ein Affe in der
Alten Kaiser Stadt: Daniel Jeroma
Bastians KLASSENLEHRERIN /
Prinzessin OGLAMÁR / ILLUÁN,
ein blauer Dschinn: Doris Prilop
MONDENKIND, die Kindliche Kaiserin /
Der PHÖNIX /
ALTÉA, eine Grünhaut, Rebellin /
Das WASSER DES LEBENS: Tanja Raunig
Bastians MUTTER / Eine
GESCHICHTENERZÄHLERIN in Amargánth /
XAYÍDE, eine Magierin: Stephanie Katharina Schreiter
Bastians VATER / GRÁOGRAMÁN, der Bunte Tod, ein Feuerlöwe / ROMMEL, ein Quadrantentroll / ARCO, eine Grünhaut,
Rebell: Rafael Schuchter
QUANA, die Silbergreisin von Amargánth /
HAGA BÁBA, ein Wildweibchen /
DAME AIUÓLA: Barbara Spitz
Ein HEROLD in Amargánth /
URGL, ein Gnom, Heilerin: Lynne Williams
Bastians SCHULKLASSE/ RITTER beim Turnier / die SCHATTENPUPPENSPIELER / die ACHERAI und die SCHLAMUFFEN / Xayídes SCHWARZE PANZER / FLEISCHFRESSENDE ORCHIDEEN /die ALTEN KAISER / PERELÍN / der Nachtwald / GOAB / die Wüste der Farben/ TEMPEL DER TAUSEND TÜREN/ ÄNDERHAUS/ BERGWERK DER BILDER/ die WASSER
DES LEBENS: Ensemble

Regie: Henry Mason
Ausstattung: Jan Meier und Ingrid Erb
Choreographie: Lorna Dawson
Kampfcoach: Mel Stein
Komposition / Lieder: Thomas Zaufke
Komposition,
Sounddesign: Franz Flieger Stögner
Licht: Christian Holemy
Figurendesign
Figurenbau
Coaching: Rebekah Wild
Musikal. Einstudierung,
Korrepetition: Stephanie Hacker
Dramaturgie: Marlene Schneider
Regieassistenz, Inspizienz: Eva Maria Gsöllpointner
Regie-Assistenz: Sebastian von Lagiewski
Regiehospitanz: Sandra Wagnerova
Ausstattungshospitanz: Paula Kucinskaite
Assistenz Figurenbau: Nene Lazarić

Aufführungsrechte: Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg

Wann & wo?

Bis 24. Juni
Theater der Jugend, Renaissancetheater
1070, Neubaugasse 36
Telefon: (01) 521 10-0
www.tdj.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.