Halal-Würstel, Haare schneiden rund um die Welt ...

Cut around the World
Foto: Renate Schwarzmüller Aufgenommen bei der „Langen Nacht des Interkulturellen Dialogs“ im Wiener Rathaus

Hoffest zwischen Zoom-Kindermuseum, Dschungel Wien und Kinderinfo im Wiener MuseumsQuartier am „Langen Tag der Flucht“

Update 27. September 2017, 14.38 Uhr: Neue Fotos und textliche Veränderungen bzw. Korrekturen

 

Im Rahmen des Langen Tages der Flucht von UNHCR gibt es natürlich auch die neue ZOOM-Ausstellung „Du und ich, dort und da“ zu erleben. Das Theaterhaus für junges Publikum, Dschungel Wien, das im selben Hof des MuseumsQuartiers Wien angesiedelt ist, zeigt nochmals das Stück „Die Geschichte eines Jungen aus Afghanistan“ (ab 9 Jahren) und bietet dazu auch einen Workshop für Schulklassen an.

Zwischen 16 und 19 Uhr steigt dann ein Hoffest: „Willkommen.Kultur“, bei dem die österreichische Zivilgesellschaft den menschlichen Umgang mit Asylsuchenden feiern will – mit gemeinsamen Essen, Erfahrungsaustausch und künstlerischen Aktionen. So gibt es u.a.
* Handy-DJing & Tanzfläche mit Übertragung durch Radio Orange
* A Wiener, halal! Der mobile Halal-Würstelstand
* Kurzperformances von diverCITYLAB, Theaterflucht und
* den Pop-up Friseursalon „Cut Around the World“.

 

Cut around the World Foto: Ira Grünberger Letzterer wurde von Carmen Carmen Subota, einer Friseurin, die Geografie sowie Internationale Entwicklung studiert, vor mehr als einem Jahr ins Leben gerufen. Zunächst schnitt sie mit anderen Stylist_innen im Rahmen von „Barbering for Refugees“ kostenlos Haare in Flüchtlingsheimen. Gemeinsam mit dem Frisör Hadi Mirzaei war sie im Flüchtlingslager Traiskirchen und kam drauf, „dass manche Flüchtlinge von ihrer Ausbildung her Friseure waren und so kamen wir auf die Idee, sie und ihr professionelles Können bei künstlerischen Aktionen – arbeiten dürfen sie ja nicht – einzusetzen“. Wichtig war ihr auch das gegenseitige voneinander lernen und inspirieren unterschiedlichster Schneidetechniken. Angeboten werden bei diesem Pop-up-Salon von den beiden genannten und dazu noch atemeh, Hadi, Mohammed, Shakiba und Vera professionelle (Trocken-)Haarschnitte für Frauen & Männer aller Altersklassen, Haarstylings sowie Augenbrauen zupfen mit Faden.

Cut around the World Foto: Ira Grünberger
Am Abend gibt es noch eine Open Space zum Thema „Zusammen.Leben!“ im Dschungel Wien, Gesprächsrunden mit Künstler_innen, Helfer_innen, Menschen mit Fluchthintergrund und allen Interessierten, u.a. mit der Schauspielerin Alev Irmak, der Stylistin Carmen Subota, dem Frisör Hadi Mirzaei, dem Integrationsbegleiter Robert Eichhorn, Ruth Schöffl von UNHCR Österreich und Claire Blaschke von „Tanz die Toleranz“.
Mehr Infos zum Hoffest-Programm

KiKu-Kritik zum genannten Stück im Dschungel Wien

cutaroundtheworld

www.langertagderflucht.at/

 

(kiku / kiku-heinz) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?