Labyrinthe, Säcke, Luft - und Friede

arbeitsgruppe+yoko.jpg
Foto: Herbert Neubauer/APA & Heinz Wagner Die Autor_innen der beiden Seiten: Jasmin Fischer, Patricia Wieland, Lukas Sauer und Kevin Tiroch - sowie ein Foto der Künstlerin Yoko Ono

Ihre Schule, ein Schiff bei der Wiener Donauinsel, ist nach der Friedensaktivistin Bertha von Suttner benannt. Eine Klasse besuchte in der Kunsthalle Krems die Ausstellung der "Peaceworkerin" Yoko Ono. Vier der Jugendlichen gestalteten in einem Workshop zwei Seiten.

Hier kannst du die beiden Seiten über Yoko Ono sowie Gedanken der jungen Reporter_innen, was Friede für sie bedeutet, runterladen!

(KiKu) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?