Können Steine schwimmen?

Camilla mit einem Teil der Geolog_innen-Ausrüstung und Niklas mit einem Feldstecher
Foto: heinz wagner

Mit der Kinderuni Wien gehen Jungforscher_innen Dingen auf den Grund

Auf dem Tisch liegen unterschiedlichste Steine - glatte und sehr kantige, glänzende und matte, schwere und leichte. Einer ist besonders leicht. So leicht, dass er schwimmen kann?
Wär' vielleicht eine spannende Rätselfrage. Trau mich wetten, die meisten würden sagen: "Eindeutig nein!"
Doch siehe da! Einer schwimmt - der Bimsstein.
Und warum?
"Weil er viele Luftblasen hat", wissen Magdalena, Oscar, Jakob, Daniel und Sebastian, die rund um einen der Tische sitzen und mit kleinen handlichen Lupen unterschiedlichste Steine genauer betrachten.
Am ersten Tag der KinderuniWien-Forschungstage in den diesjährigen Osterferien steht Geologie auf dem Programm. Es geht also der Sache sozusagen auf den Grund, auf unseren Untergrund.
Mehr dazu in der kleinen Fotostrecke

Weitere Studienrichtungen

An den weiteren Ferientagen stehen folgende Studienrichtungen auf dem Programm der Forschungstage der Kinderuni Wien:
* Anthropologie: "Frisch geschlüpft" - Der Mensch!
Wie lebten unsere Vorfahren? Warum leben Menschen in Gruppen? Was bedeutet "Zusammenarbeit"? Gemeinsam mit einem Wissenschafter machst du dich auf die Reise in die Vergangenheit des Menschen. Dort kundschaftest du die Menschen samt ihrer lieben Verwandtschaft aus und erfährst dabei viel Spannendes über die Gegenwart!
* Mathematik: Eiförmiges und Kugelrundes
An diesem Tag geht es um Kugeliges, Würfeliges und Flaches, um Ränder und Löcher, Knoten - und natürlich um Zahlen. Ein Tag, an dem du herausfinden kannst, was Mathematiker_innen von Spiegelbildern und vom Lasso-Werfen verstehen!
* Astronomie: Im Sternbild des Hasen, Großen und kleinen Bären, Drachen, Riesen und Zwergen kannst du nicht nur im Reich der Märchen begegnen, sondern auch in der Wissenschaft! In diesem Workshop erfährst du, ob die Sterne einander gleichen "wie ein Ei dem anderen" und entdeckst vielleicht sogar das Sternbild des Hasen.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?