Kiku 07.11.2015

Sieg für 1000 Selfies

Siegerin Alinah muss ihren Song von den 1000 Selfies natürlich noch einmal singen © Bild: Screenshot

Das war der Kiddy Contest 2015. Gemeinsamer Song aller zehn Finalkids + Musicalstar Ana Milva Gomes hilft helfen.

Der Sieg beim 21. Kiddy Contest ging an die 12-jährige Alinah Hofstätter aus dem oberösterreichischen Utzenaich für „1000 Selfies“ (zur Melodie von „Ain't Nobody“ von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson).

Kiddy 2015
die Top-3 des Kiddy contest 2015: Paul, Markus und Alinah mit der neuen Moderatorin Silvia Schneider © Bild: Screenshot
Knapp nach 20 Uhr waren die Stimmen der ersten Runde ausgezählt. Sie legten das Top-Trio fest. Neben Alinah hatten noch Markus und Paul die meisten Votes abgeräumt. Danach hieß es für diese drei Finalkids nochmals zittern. Bis Alinah als Siegerin feststand.

Alinah und Markus konnten sich auch jeweils über 500 Stimmen der Kids-Jury freuen. Estelle Lath und Alex Baumgartner, Kiddy-Finalkids 2014 bzw. 2012, sowie Isabella Krall, die mit ihrem eingesandten Video als überzeugendster Kiddy-Fan auserkoren wurden, hatten diese je 500 Extra-Stimmen zur Verfügung. Letztere hatte für Selina gestimmt, obwohl es ihr, wie ihren beiden Kolleg_innen nicht leicht gefallen war, eine Auswahl bei allen guten zehn Finalkids zu treffen.

Mehr über alle Finalist_innen hier:

Gemeinsamer Song hilft

Kiddy 2015
Kiddy-Finalist_innen + Gomez © Bild: Screenshot
Einen anderen Gewinn fahren alle Kiddy-Finalist_innen mit ihrem gemeinsamen Song ein. Premiere war beim Live-finale. Nachdem alle ihre eigenen Songs performt hatten, traten sie gemeinsam – mit Musicalstar Ana Milva Gomes – auf und sangen „Unsichtbare Lichter“. Mit dem musikalischen Zeichen für Toleranz und Menschlichkeit wird obendrein geholfen. Der Reinerlös des Songs, der ab 13. November von vielen Plattformen runtergeladen werden kann, geht an die Caritas-Lerncafés, ein Projekt das von „Puls 4 hilft helfen“ unterstützt wird.

www.kiddycontest.com

( kurier.at , kiku-heinz ) Erstellt am 07.11.2015