Kiku
03.04.2012

Hat mir viel gebracht...

... drum will auch ich was tun! 14-Jährige sprach stellvertretend für hunderte Teilnehmer_innen des ACES-Treffens

Geistig offener, leichter – gemeinsam - Lösungen finden, eine ganze Reihe neuer Freundinnen und Freunden aus anderen Ländern und einiges über andere Kulturen gelernt – das sind einige jener Punkte, die die 14-jährige Catalina Vlad – in den ersten Sätzen noch leicht zitternd, dann immer selbstsicherer – vom festlichen Podium in den feierlich, aber doch geschmackvoll und liebenswürdig statt erdrückend dekorierten vollbesetzten Saal sprach. Stellvertretend für die mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ACES-Meetings sprach sie über ihre Erfahrungen. Zwei Jahre konnte sie solche sammeln, freut sie sich – über die genannten Punkte, aber auch darüber, die Augen für verschieden Situationen geöffnet zu haben, auch solche, in denen zu sehen ist, dass die Welt nicht nur rosa ist. Sie hatte miterleben müssen, wie ein Mädchen in ihrer Schule weitne, weil sie von anderen verspottet wurde, sie hatte in ihrem Projekt Kinder kennen gelernt, die an Diabetes erkrankt sind und erlebt: „Sie sind Kinder wie wir und können – bei richtiger Unterstützung – eine bessere Zukunft haben.Und sie habe sich selbst versprochen, zu helfen – als Freiwillig…

Die ganze Rede – in englischer Sprache – unten zum Download

 

Download

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Kommentar

  • Interview

  • Porträt

  • Hintergrund

  • Kommentar