Theater rund um und in einem Kleid

"Guten Tag, kleines Schweinchen" vom Theater Kokon (Weimar)
Foto: CARDO "Guten Tag, kleines Schweinchen" vom Theater Kokon (Weimar)<br />
 

„Guten Tag, kleines Schweinchen“ nach Janosch in einem Figurentheater-Gastspiel aus Weimar.

Der halbrunde schwarze Vorhang öffnet sich einen Spaltbreit und durch den betritt Anna Fülle die Bühne – wie eine Adelige aus dem vorvorigen Jahrhundert in einem weiten Reif-Rock. Dieser und so manches, das sie unter dem Rock oder um den Hals trägt wird zur Bühne. Genauer gesagt, pardon geschrieben, zu Bühnen in „Guten Tag, kleines Schweinchen“ nach dem berühmten Kinderbuchautor und –illustrator Janosch.

"Zauber"-Bühnen

"Guten Tag, kleines Schweinchen" vom Theater Kokon (Weimar) Foto: CARDO Da ein bedruckter Stoff gehoben – und wir sehen die Wohnung vom kleinen Tiger und seinem Freund, dem kleinen Bären. Dort Stoffstreifen – wenn Tiger und sein neuer Freund, das kleine Schweinchen – in diesen eintauchen, sind sie im Wald. Blaue Stoffstreifen – hier angelt der Bär nach Fischen für das Abendessen. Dort eine Stoffklappe – es erscheint eine Kuh., woanders ein Fuchs, ein Huhn, ein Schaf, den Hals der Gans hat sich die Puppenspielerin um ihren eigenen Hals geschlungen. Eine Vierteldrehung des Rocks, und schon öffnet die Künstlerin eine neue Bühne – etwas den Schweinestall. Die eine oder andere überraschende neue Location samt vielen Puppenküchen-Utensilien entlockt nicht nur Kindern im Publikum das eine „Aaaaahhh“ oder „oooohhh“.

"Moral" von der Geschichte?

"Guten Tag, kleines Schweinchen" vom Theater Kokon (Weimar) Foto: CARDO Lediglich die Geschichte lässt ein wenig ratlos zurück. Der kleine Tiger trifft auf dem Weg zum Pilze-Sammeln das kleine Schweinchen, freundet sich an, sie spielen toll miteinander, was dem Tiger so gefällt, dass er anderntags nach dem neuen Spielkameraden Ausschau hält, ihn findet, bei ihm einzieht, sich versklaven lässt– und tagelang seinen Freund, den Bären „vergisst“. Natürlich kehrt er später zurück. Happy End? Oder???? Was ist mit dem neuen Freund? Warum wird der zum Pascha? Moral von der Geschicht – spiel nicht mit dem Schweinchen? Seltsam!

Infos

Was? Wer? Wann? Wo?

Guten Tag, kleines Schweinchen
Theater Kokon, Weimar
Puppentheater nach Janosch
ca. ¾ Stunde; 3 bis 7 J.

Regie: Christian Georg Fuchs
Text: frei nach dem berühmten Kinderbuch von Janosch
Bühne, Kostüm, Figuren: Kristine Stahl
Puppenspielerin Anna Fülle

Wann & wo?
Bis 22. Oktober 2017
Gastspiel im WUK (Werkstätten- und Kulturhaus, Wien) In Kooperation mit den internationalen Puppentheatertagen Mistelbach
1090, Währinger Straße 59
Telefon: (01) 401 21-0
www.wuk.at

Bei den internationalen Puppentheatertagen Mistelbach
Mittwoch, 25. Oktober 2017
Barockschlössl, Atelier
Telefon: (02572) 2515 4300
www.puppentheatertage.at

(kiku) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?