Kiku
10.11.2014

Musik und Lesung verhalfen Kindern zu Hörhilfen

Konzert und Lesung brachte Geld für zehn Hörgeräte-Anlagen ein.

Stellvertretend für zehn Kinder mit Hörbeeinträchtigung bekam die 6-jährige Laura auf der Bühne des MUsikTHeaters am Augartenspitz eine sogenannte FM-Anlage überreicht. Das Geld für die Hörhilfen, die von der Krankenkasse nicht finanziert werden und pro Gerät 2800 Euro kosten, wurde mit einer Benefezimatinee im Konzertsaal der Wiener Sängerknaben eingespielt.

Friedrich Kleinhapl und Andreas Woyke hatten Johannes-Brahms-Stücke am Cello bzw. Klavier gespielt. Elisabeth Orth und Cornelius Obonya lasen aus dem Briefwechsel des Musikers mit seiner Haushälterin Coelestine Truxa.

www.getahearing.com/