Kiku
05.12.2011

Als der graue Hund bunt wurde

Kindertag im MUseum MOderner Kunst in Wien

Schon an der Kassa und beim Eingang sitzen Kids, verkaufen Karten, verteilen die metallenen Pins, sitzen bzw. stehen in den Ausstellungsräume und achten darauf, dass die Besucher_innen Kunstwerke nicht berühren usw. Am Sonntag (15. Mai) war Kindertag im MUseum MOderner Kunst im Wiener MuseumsQuartier. Berufe im Museum kennen lernen war eine der Aktionen.
Die anderen: Natürlich Kunstwerke anschauen, sich von ihnen zu eigenem künstlerischen und kreativen Tun anregen lassen - im normalen Atelier des MUMOK und im Auditorium, das an diesem Tag zu einem riesigen Atelier wurde, in dem Häuser, Burgen und Schlösser aus Karton entstanden.
Oder bei den Werken von Florian Pumhösl, wo im dunklen Kunstraum Kinder mit Taschenlampen auf Spurensuche gingen und so Bilder malten.
Oder angeregt von Tacita Dean, die sich malerisch gegen Hektik ausspricht, machten sich Kids auf zum "Schnekcenrennen". Wer schaffte es, eine kurze Strecke ganz, ganz, ganz, ganz langsam zu trippeln...
Mehr dazu in der Fotostrecke!

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder