Kiku
10.02.2017

Clowns und Superhelden

Inspiriert von Daniel Richter: Mal-Aktion im Atelier © Bild: Heinz Wagner

Spielerische Führungen und Malaktion im 21er-Haus zur großen Daniel-Richter-Ausstellung

Clowns und Superhelden“ – unter dem oben zitierten Motto laufen Führungen und Workshops für Kinder zur aktuellen Ausstellung von Bildern Daniel Richters. Der Kinder-KURIER durfte einen solchen Rundgang mit anschließender Mal-Aktion im Atelier begleiten.

Bevor es ins Obergeschoß zur Tour zu einigen Bildern des deutschen Malers geht, gibt’s eine Einführungsrunde in der Eingangshalle des 21er-Hauses beim Hauptbahnhof. Lotti, Toni, zwei Maxis, Mila, Belen, Selina, Iris, Elsa, Leonie, Lennard, Philipp, Nora, David, Hannah und Marcel und noch einige andere sitzen, hockerln, knien im Kreis vor einem großformatigen Bild von Sterling Ruby. Mit den beiden Kunstvermittlerinnen Ina und Ursula reden sie über Regeln im Museum. Obwohl nur zwei der Kinder schon hier waren, wissen sie, dass die kostbaren Bilder natürlich nicht angegriffen werden dürfen...

Ein Bild blasen

Gemeinsam geht’s die Stufen hinauf und in den ersten Raum. Neben einem der seltenen in schwarz-weiß gehaltenen Bilder Richters und vor einem bunten wilden Durcheinander („Vinalles“) lassen sich die jungen Kunstinteressierten nieder. Maltechniken, Materialien werden ebenso besprochen, das eine oder andere kann auch angegriffen werden, weil die Kunstvermittlerinnen „Schätze“ aus einer Kiste zutage fördern – von einer Mini-Leinwand und –Staffelei bis hin zu Ölfarben-Tuben – an denen die Kinder riechen können – und meist die Nase rümpfen. Obwohl sehr abstrakt finden die jungen Besucher_innen so manch Gegenständliches – von einem Ball bis zu weißen Nagetieren. Viel Spaß bereitet den Kids, als Ina und Ursula eine weiße flauschige Kugel in Mitte des Kreises vor dem Bild legen und sich jede und jeder eine andersfärbigen gleichartige Kugel aus einer silbrig glänzenden Schachtel nehmen darf. Vom eigenen Platz aus soll die eigene Kugel in Richtung der weißen geblasen werden. Ein abstraktes Bild entsteht – das von einer jungen Besucherin allerdings in einer Art Aufräumzwang zu einer Reihe geordnet wird. Kolleg_innen formen dann daraus einen Halbkreis.

Verkleidung vor "Zuberes"

Bevor’s weiter geht, „zaubern“ die Vermittlerinnen einen bunten Schirm hervor, spannen ihn auf und alle kuscheln sich eng darunter zusammen. Der regenbogenbunte Schirm wird in der Folge Begleiter bleiben. Nächste Station ist das Bild „Zuberes“. Der heute rund 55-jährige Maler spielt(e) nicht nur mit Farben und Formen, sondern auch mit den Titeln seiner Bilder. Dieses ist eher düster gehalten, auch wenn es eine Art Faschings-Szene zeigt. Das Äffchen mit Tütü hat offensichtlich keine Freude damit. Selbst der regenbogenbunte Schirm im Bild wirkt recht düster. Dem wollen Kinder und Kunstvermittlerinnen Fröhlichkeit in diesem Raum gegenüber stellen. Nächste „Wunderkiste“ mit Utensilien zum Verkleiden: Krönchen, Masken, Umhänge, Tütüs, Perücken, lange Nasen, große Brillen und sonst noch einiges. Ruck, zuck verwandeln sich die jungen und jüngsten Museumsbesucher_innen, um gemeinsam einen Faschingsumzug zu veranstalten.

Ferbenlaare

Nächste Station: „Ferbenlaare“. Unter bunten kleinen Kacheln liegt ein dunkel gehaltene Weißclown. Und davor geht’s ums Farbenmischen. Wie kommt man zu grün: Gelb und blau mischen wissen etliche der junge Museumsbesucher_innen. Ebenso, dass rot und gelb orange ergibt und so weiter. Beste Voraussetzung, um nun zwei Stockwerke hinunter ins Untergeschoß ins Atelier zu stapfen. Jede und jeder packt eine Leinwand aus und pinselt drauflos. Die einen sofort ganz schön wild und ungestüm. Andere überlegen, setzen erst sanfte Striche, bögen, Punkte. Andere greifen zu Klebebändern, um nach dem Malen weiß bleibende Streifen im Bild zu haben. Andere lassen vor allem Begleitpersonen Bilder von Superhelden wie Spiderman fein säuberlich ausschneiden zu lassen. Die legen sie auf ihr Bild, malen drüber und so bleibt die Fläche drunter weiß, oder eben schon in einer anderen zuvor gemalten Farbe.

Fotos von der Mal-Aktion und dem Tour-Rundgang unten!

Weitere Kinder-Führungen/Aktionen zur Daniel-Richter-Ausstellung: 18. Februar, 6. Mai und 3. Juni
Infos hier: http://www.21erhaus.at/daniel_richter

Zu einer KURIER-Story über einen Rundgang mit dem Maler selbst geht's hier.

Spielerischer Rundgang durch die Daniel-Richter-Ausstellung

Inspiriert von Daniel Richters Bildern: Mal-Aktion im Atelier