Leben 05.12.2011

Jumbo Jet schreibt Namen am US-Himmel

© Bild: Screenshot flightaware.com

Um maximale Reichweite zu testen, flog Boeing 747-8 eine 15.000 Kilometer lange Flugroute in "747"-Form.

Im Zuge des Testprogramms für seinen neuesten Jumbo Jet hat sich Hersteller Boeing etwas Besonderes einfallen lassen. Eine von Seattle gestartete 747-8 flog eine Flugroute in Form eines riesigen "747"-Schriftzugs über 18 US-Bundesstaaten. Das Muster kann man unter anderem auf der Webseite FlightAware.com, welche Flugrouten auf einer Karte abbildet, erkennen.

Die gesamte zurückgelegte Strecke der 747-8 betrug 9.300 Meilen, knapp 15.000 Kilometer, die maximale Reichweite für den Jumbo Jet. Nach über 17 Stunden am Himmel landete das Flugzeug in Seattle. Ende des Jahres soll es Teil der Flotte des Luftfracht-Unternehmens Cargolux werden.

Erstellt am 05.12.2011