Leben
22.09.2017

Ivanka Trump wird für Grammatikfehler verspottet

Auf Twitter macht derzeit ein grammatikalischer Fauxpas von Ivanka Trump die Runde.

Am 12. September ist US-Präsident Donald Trump zum neunten Mal Großvater geworden (kurier.at berichtete). Dieses Mal freute sich Sohn Eric Trump über Nachwuchs. "Lara und ich sind begeistert, dass wir die Geburt unseres Sohnes Eric 'Luke' Trump um 8.50 Uhr heute früh bekanntgeben können", twitterte der 33-Jährige an diesem Tag. Dazu stellte er ein Foto, auf dem das schlafende Baby zu sehen ist. Eric und Lara sind seit 2014 verheiratet, es ist ihr erstes Kind.

Grammatikalischer Fauxpas

Vergangenen Dienstag teilte Ivanka Trump auf Twitter ein Bild von sich, das sie mit ihrem neugeborenen Neffen Luke zeigt. Darüber stand geschrieben: "Beim Kuscheln mit meinem Neffen Luke … der beste Teil eines ansonsten unglaublichen Tages!"

Es dauerte nicht lange, bis die Internetgemeinde Ivanka Trump darauf hinwies, dass das Wort "ansonsten" in diesem Zusammenhang keinen Sinn ergibt.

Auch von Model Chrissy Teigen, die für ihre Seitenhiebe auf Twitter gegen Donald Trump bekannt ist, bliebt dieser Fauxpas nicht unbemerkt: