Leben
05.12.2011

iPhone 5 könnte bereits im August kommen

Stellenangebote für iPhone-Verkäufer lassen früheren Termin vermuten. Neuer Verkaufsrekord für iPad erwartet.

Diverse Stellenangebote, in denen Apple nach Verkäufern für seine Apple-Stores sucht, heizen die Gerüchteküche um mögliche neue Apple-Produkte an. In den Anzeigen wird nach iPhone-Verkäufern für den Zeitraum zwischen 16. August und 29. Oktober gesucht, die an einem "aufregenden Projekt" mitarbeiten wollen. Der britische Ableger des Nachrichtenportals CNet vermutet daher, dass Apple bereits im August das neue iPhone 5 auf den Markt bringen könnte. Bislang wurde mit einer Veröffentlichung im September spekuliert.

Der Start einer neuen Generation von Apples Smartphone gilt als überfällig, die letzten drei Modelle des iPhones wurden im Jahresrythmus im Juni vorgestellt. Mit der Einführung einer weißen Variante des iPhone 4 im April versuchte Apple die Wartezeit auf den Nachfolger zu überbrücken. Als Verzögerungsgründe gelten neben Problemen in der Fertigung, die mit der flachen Bauweise des neuen Modells zusammenhängen sollen, auch die noch nicht fertiggestellte neue Version des Betriebssystems iOS 5. Dieses wurde erst vor kurzem in einer neuen Beta-Version veröffentlicht, das derzeitige Entwicklungstempo deutet allerdings auf eine baldige Fertigstellung hin.

8,5 Millionen iPads

In aktuellen Zahlen des Marktforschungsinstitutes IDC ist Apples iOS derzeit mit 18,2 Prozent Marktanteil die Nummer Drei bei den Smartphone-Betriebssystemen, knapp hinter Symbian. Allein im ersten Quartal verkaufte sich das iPhone 4 weltweit 18,7 Millionen mal, am Dienstag werden die Zahlen des zweiten Quartals präsentiert. Der Analyst Brian White vermutet in einer Prognose, dass im zweiten Quartal insgesamt 17,5 Millionen iPhones und 8,5 Millionen iPads verkauft wurden. Für das iPad würde dieser Wert einem neuen Verkaufsrekord entsprechen.