© Benjamin Sterbenz

freizeit Leben, Liebe & Sex
09/12/2012

iPhone 5 bei allen heimischen Mobilfunkern

Vor der großen Präsentation herrscht bei Österreichs Mobilfunkern höchste Geheimhaltung über etwaige iPhone-5-Pläne. Alle haben die Chance und den Willen, das Smartphone anzubieten. Orange überlegt, für alle Netze freigeschaltete iPhones zu verkaufen, während T-Mobile vor euphorischer SIM-Karten-Bastlerei warnt.

von David Kotrba

Das iPhone 5 wird heute offiziell präsentiert und jeder der vier großen heimischen Mobilfunkanbieter will das Smartphone in sein Angebot aufnehmen. Soviel steht fest, obwohl wie vor jeder Apple-Produktpräsentation auch diesmal äußerste Zurückhaltung bei der Herausgabe von Informationen herrscht, was Apple und seinen strengen Auflagen zu verdanken ist. Im Gespräch mit Vertretern von A1, Drei, Orange und T-Mobile wurde zumeist im Konjunktiv konversiert. Die häufigsten Begriffe dabei: "würden", "könnten", "wahrscheinlich", "möglicherweise", "kolportiert". Der Konzern aus Cupertino hält eine strenge Hand über sein Produkt. Wer zu früh den Mund aufmacht, wird streng bestraft, im schlimmsten Fall mit Vertragsauflösung. Doch nun zur konkreten Lage:

A1 hat aufgrund der bisherigen Beliebtheit von Apple-Produkten ein großes Interesse, seinen Kunden auch das iPhone 5 anzubieten. Einen speziellen Tarif für das iPhone 5 könnte es geben, aber auch ein herkömmlicher, allgemein auf Smartphones ausgelegter Tarif sollte in Kombination mit dem iPhone 5 möglich sein. Vor der Präsentation hat man das iPhone 5 bei A1 angeblich noch nicht in den Händen gehabt. Dieses Vorgehen, dem Netzanbieter das Gerät bis zuletzt nicht zur Verfügung zu stellen, sei aber nichts Ungewöhnliches. Schließlich liege zwischen Präsentation und Marktstart immer ein gewisser Zeitraum. Wann genau der Marktstart erfolgen wird, steht für A1 noch völlig in den Sternen.

Drei will das iPhone 5 ebenfalls ins Programm aufnehmen, und zwar zeitgleich mit allen anderen österreichischen Mobilfunkern. Ansonsten unterliege man strengsten Limitationen und darf nichts preisgeben, hieß es in den Tagen vor der Präsentation. Die Handset-Abteilung von Drei hat das iPhone 5 angeblich ebensowenig vorab ausprobieren können.

Orange will sein bisheriges iPhone-Angebot mit dem aktuellen Modell fortsetzen. Tarifmäßig werden Kunden zwei Optionen erhalten. Entweder man schließt einen Vertrag mit Bindung ab und erhält das Gerät stark vergünstigt oder man wählt die SIM-only-Option. Dabei hat man keine Vertragsbindung, zahlt aber mehr für das Gerät. Dennoch werde es auch dabei ein "sehr attraktives Angebot" geben. Eine Besonderheit bei Orange: Das iPhone 5 soll, wie jedes Smartphone des Anbieters, entsperrt, also für alle Netze freigeschaltet sein. Um Engpässe bei der Auslieferung des iPhone 5 zu vermeiden hofft man auf größere Stückzahlen als bisher, allerdings sei man hier völlig vom Hersteller abhängig. Wann genau das Smartphone in den Handel kommt, ist für Orange vor dem Apple-Event am Mittwoch noch unklar, man spekuliert aber mit Oktober. Interessierten Kunden legt der Mobilfunker ans Herz, sich eine Handyversicherung zuzulegen, schließlich würde das Gerät bald als beliebtes Diebesgut gelten.

T-Mobile komplettiert die Runde und will das iPhone 5 ebenfalls anbieten. Ob es einen speziellen Tarif geben wird, kann das Unternehmen noch nicht sagen. Was den erwarteten Kundenandrang und eventuelle Versorgungsprobleme betrifft, sind auch T-Mobile die Hände gebunden. Die Planung, wie man Engpässe vermeiden kann, fällt deshalb schwer. Im Übrigen appelliert das Unternehmen an seine Kunden, keine Versuche zu unternehmen, bisherige SIM-Karten in eine nanoSIM umzuwandeln. Im Gegensatz zur microSIM kann man eine nanoSIM nicht einfach durch Ausstanzen herstellen. Diverse auf der SIM gespeicherte Daten könnten dadurch verloren gehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.