Leben 23.03.2012

iPad-Start in Österreich

Seit 23. März ist das neue Apple-Tablet auch in Österreich erhältlich. Die futurezone hat es bereits getestet.

Nach dem Verkaufsstart des iPad in zehn Ländern vergangenen Freitag, wird das neue Apple-Tablet seit heute auch in 25 weiteren Ländern ausgeliefert, unter anderem in Österreich. Schlangen von Apple-Fans, die sich zuvor vor Apple Stores in Großstädten rund um den Globus bildeten, gab es auch in Wien. Vor dem McShark Megastore - einem der größten Apple-Händler in Wien - warteten um 8:00 Uhr morgens ca. 300 Personen, um eines der neuen iPads zu ergattern. Auch in der Shopping City Süd kam es zu Staus.

Die Schlangen sind zwar kürzer geworden, dennoch muss man auch um 10:00 Uhr noch einige Wartezeit auf sich nehmen. VIP-Gäste bekamen bei McShark auf der Mariahilferstrasse bereits ab 7:00 Uhr die Gelegenheit zum iPad-Shopping. Andernorts wurden die Läden bereits ab Mitternacht aufgesperrt. Vor dem A1 Shop in der Wiener Mariahilferstrasse warteten zu diesem Zeitpunkt bereits 500 Personen. Beim A1 Shop Kranzlmarkt in Salzburg freuten sich etwa 100 Interessenten auf ihr neues Tablet.

Zuviel Hitze?

Das neue iPad besitzt einen stärkeren Prozessor, ein höher auflösendes Display und einen größeren Akku als sein Vorgänger. In den ersten fünf Tagen seit der ersten "Launch"-Welle ab Freitag, den 16. März, wurden weltweit bereits drei Millionen Stück verkauft. Erste Kundenberichte sprachen von exzellenter Bildqualität, allerdings auch von außergewöhnlich hohen Betriebstemperaturen bei grafikintensiven Anwendungen.

Die futurezone konnte sich in den letzten Tagen selbst ein ausführliches Bild vom neuen iPad machen, unter anderem mit einer Wärmebildkamera. Einen detaillierten Testbericht finden Sie hier.

( futurezone ) Erstellt am 23.03.2012