Leben
26.02.2018

Indien: Kostenlose Brustimplantate für Frauen

Der Gesundheitsminister des indischen Bundesstaats Tamil Nadu verteidigte das "Recht schön auszusehen".

Der indische Bundesstaat Tamil Nadu hat tausenden armen Frauen kostenlose kosmetische Brustoperationen angeboten. "Arme Menschen haben auch ein Recht darauf, schön auszusehen", sagte Tamil Nadus Gesundheitsminister C. Vijayabaskar am Freitag. Das Angebot umfasst Operationen aus medizinischen und ästhetischen Gründen und damit auch das Einsetzen von Brustimplantaten.

Populistische Wohlfahrtspolitik

Kritiker werfen der Regierung vor, öffentliche Gelder für Schönheitsoperationen zu verschwenden statt für die Behandlung schwerer Krankheiten. Tamil Nadu liegt im Süden Indiens und gehört zu den wohlhabenderen Bundesstaaten. Er ist bekannt für seine populistische Wohlfahrtspolitik, die in der Vergangenheit kostenlose Restaurants sowie Laptops, Fahrräder und Ziegen für benachteiligte Menschen umfasste.

V. Ramadevi, Leiterin einer staatlichen Klinik in Tamil Nadus Hauptstadt Chennai, sagte, ihren Schätzungen zufolge würden künftig etwa 150 Frauen pro Monat von dem Angebot Gebrauch machen. Kosmetische Brustoperationen werden in Indien immer beliebter. Ein Eingriff in einem privaten Krankenhaus kostet zwischen 1.900 und 3.100 Euro - das entspricht für die meisten Inder einem Jahresgehalt. 2016 wurden 90.000 solcher Operationen durchgeführt.