© EPA

Leben
10/30/2012

Hurrikan Sandy beherrscht Social-Media-Seiten

Der Sturm an der US-Ostküste löst einen Nachrichten- und Bildersturm im Social Web aus. Die Top Ten der meistgebrauchten Begriffe auf Facebook wird vom Thema ausgefüllt. Instagram-Nutzer posten rund 10 Sandy-Bilder pro Sekunde. Durch Datencenter-Überflutung fallen andere bekannte Webseiten aus.

Auch wenn der Hurrikan Sandy derzeit eine vergleichsweise kleine geographische Region heimsucht, sind die Auswirkungen im Social Web enorm. Wie Mashable berichtet, beherrscht das “Frankenstorm" oder “Superstorm" getaufte Wetterphänomen die Konversation auf Facebook. Während der vergangenen 24 Stunden findet sich unter den Top Ten der am meisten verwendeten Begriffe kaum einer, der nicht im Zusammenhang mit Sandy steht. Sandy selbst nimmt Platz eins ein. Außerdem häuftig gebrauchte Wörter: “stay safe", “Sturm", “Wetter", “Ostküste", “Strom", “Freunde", “kalt", “Gebete", “Wind".

Der Fotodienst Instagram wird unterdessen von einer Bilderflut zu Sandy heimgesucht, berichtet Poynter.org. Wie Instagram-CEO Kevin Systrom gegenüber der Webseite angibt, werden zur Zeit rund 10 Fotos pro Sekunde zum Thema Sandy eingeschickt. Unter dem Hashtag “#sandy" finden sich derzeit bereits über 244.000 Bilder. “#hurricanesandy" verzeichnet mehr als 144.000 Fotos. “#frankenstorm" rund 23.000 Stück.

Andere Webseiten waren direkt vom einfallenden Sturm betroffen, wie TechCrunch berichtet. BuzzFeed, Huffington Post und Gawker verzeichneten zeitweise Ausfälle, weil ein Datenzentrum des Webseiten-Hosters Datagram in New York überflutet wurde. Die zum Gawker-Netzwerk gehörende Technologie-Seite Gizmodo war ebenfalls betroffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.